LTE bei Klarmobil – das ist der aktuelle Stand

klarmobil.de LTE bei Klarmobil – das ist der aktuelle Stand – Klarmobil macht es den Kunden in einigen Bereichen nicht einfach. Das betrifft beispielsweise das Klarmobil Netz bei dem nicht immer ganz klar ist, in welchem Netz ein neuer Tarif angesiedelt ist. Auch im Bereich LTE ist es für Nutzer nicht ganz einfach, herauszufinden, ob ein Tarif in einem Netz LTE nutzt oder nicht, denn Klarmobilgibt nur in einigen Tarifen deutliche Hinweise auf LTE. Prinzipiell kann man aber davon ausgehen: wenn LTE nicht ausdrücklich mit beim Tarif erwähnt ist, kann man es auch nicht nutzen.

Bei den Datenflatrates der einzelnen Handytarife gibt es zwar Angabe zur Geschwindigkeit (beispielsweise 42,2Mbit/s bei der Allnet Flat) aber es gibt keine Informationen darüber, mit welchem Übertragungstandard diese Geschwindigkeiten erreicht werden. Die angesprochenen 42Mbit/s könnten sowohl im 3G Netz mit HSDPA erreicht werden als auch im 4G Netz mit LTE. Aktiv kommuniziert Klarmobil derzeit die Nutzung von LTE derzeit nur bei den Allnet Flat. Dort ist LTE 50 derzeit aktionsweise kostenfrieimit enthalten.

Die aktuellen Klarmobil Tarife im Überblick

 

LTE bei Klarmobil – das ist der aktuelle Stand

Aktueller Stand (Anfang 2020) bei Klarmobil: die meisten neuen Tarife können LTE nutzen und für viele Alttarife wurde auch bereits LTE frei geschaltet. Es gibt aber kein schnelles LTE mit Geschwindigkeiten von 100MBit/s oder höher, sondern maximal LTE50.

Bei den Neutarife kommuniziert Klarmobil LTE jetzt besser und hat in den Tarifinformationen einen neuen Punkt „Funkstandard“ eingeführt. Dort ist LTE bei fast allen aktuellen Angeboten mit aufgeführt und daher können diese Handytarife 4G/LTE mit nutzen.

In den Netzen von Vodafone und der Telekom ist mittlerweile auch bereits 5G teilweise verfügbar. Darauf haben aber die Allnet Flat und Tarife von Klarmobil derzeit noch keinen Zugriff und es wird wohl auch noch länger dauern, bis 5G bei Klarmobil zur Verfügung steht.

LTE bei den unterschiedlichen Klarmobil Tarifen

Man muss schon direkt in den Tarifdatenblätter schauen, um weitere Informationen zu bekommen. Hilfreich sind auch die neuen Produktinformationsblätter, die ab 2017 bei den Tarifen mit abgebildet sein müssen. Dort steht zwar auch kein Übertragungsstandard, aber zumindest erkennt man den maximalen Speed. Ist dieser größer als 42,2Mbit/s, muss der Tarif LTE unterstützen. Allerdings ist das bei Klarmobil noch eher die Ausnahme. So heißt es im PDF zur ALLNET FLAT 1000 (D-NETZ):

Datenübertragung (GPRS/EDGE/UMTS/HSDPA)

Internet Flat 1000 inklusive Highspeed-Internet bis zu 21 Mbit/s AKTION: Extra Highspeed-Internet mit insgesamt bis zu 42 Mbit/s4 Danach unbegrenzt mit GPRS Geschwindigkeit mobil weitersurfen.

An der Aufzählung in der Überschrift erkennt man dann gut, das LTE bei dieser Flatrate nicht mit aufgeführt ist. Der Übertragungsstandard ist damit kein Tarifbestandteil und kann in der Praxis auch nicht genutzt werden. Der schnellste unterstützte Standard ist HSDPA im 3G Bereich – zumindest in diesem Tarif.

Anders sieht es dagegen aus, wenn man sich die ALLNET FLAT 2000 LTE (O2-NETZ) anschaut. Dort findet sich in den PDF zum Tarif folgender Hinweis:

Datenübertragung (LTE/HSDPA/UMTS/EDGE/GPRS)

Internet Flat 2000 inklusive LTE Highspeed-Internet bis zu 21,6 Mbit/s Danach unbegrenzt mit GPRS Geschwindigkeit mobil weitersurfen.

Für diese Flatrate ist LTE direkt mit angegeben und damit können diese Flatrates LTE nutzen. An der Stelle ist LTE auch direkt mit in der Bewerbung aufgeführt.

Update: Bei den Allnet Flat gibt es jetzt auch einen Schalter für LTE. Wer die Tarife mit LTE 50 auswählt, bekommt nur LTE Tarife angezeigt.

Alttarife: Klarmobil LTE nur in den O2 Tarifen

Deutlich positiver sieht es dagegen bei den Klarmobil Handytarifen und Flatrates im O2 Netz aus. Die Allnet Flat im O2 Netz bietet LTE zugang und Geschwindigkeiten von bis zu 21 Mbit/s. Auch die deutlich günstigeren Smartphone Flat haben LTE Zugang zum LTE Netz von o2 und damit kann man auch mit diesen Tarifen LTE nutzen. Allerdings ist auch hier der maximal Speed auf 21,6Mbit/s begrenzt.

Mit einen Klarmobil O2 Tarif bekommt man also in der Regel LTE – allerdings nicht mit dem maximalen Speed. Derzeit bietet das O2 Netz maximal 50MBit/s als Geschwindigkeit im Download an. Ab 2017 sollen aber höhere Geschwindigkeiten möglich sein, derzeit testet O2 das bereits. Im Blog des Unternehmens heißt es dazu:

Erste Tests im 4,5G-Pilotnetz von Telefónica verliefen erfolgreich. Im Livebetrieb des Versuchsnetzes steht zunächst eine Übertragungsrate von bis zu 400 MBit/s zur Verfügung. Sie wird in der Folgezeit kontinuierlich gesteigert. Bereits früher im Jahr gelang es Telefónica und Huawei, unter Laborbedingungen mobile Daten durch Bündelung von fünf LTE-Frequenzbändern mitbis zu 1,2 GBit/s zu übertragen. Hier demonstriert Telefonica: Auch was die Frequenzausstattung betrifft, ist das Unternehmen optimal für die Mobilfunkzukunft gerüstet.

Klarmobil Kunden mit einem O2 Tarif nützt das allerdings wenig. Unabhängig von der maximal verfügbaren Geschwindigkeit im LTE Netz von o2 sind die Tarife auf maximal 7,2Mbit/s begrenzt. Man surft also auch bei einem gute Netzausbau von O2 leider nicht schneller.

Alternativen mit LTE im D1-Netz und bei Vodafone

Wer einen LTE Tarif im D-Netz der Telekom oder von Vodafone möchte, ist daher bei Klarmobil an der falschen Adresse. Alternativen mit LTE gibt es allerdings nicht viele. So bietet Congstar im D1-Netz der Telekom im 9 Cent Tarif inoffiziell LTE an (mit maximal 7,2Mbit/s),die Tarife sind aber offiziell nicht mehr erhältlich. Im Vodafone Netz kann man die Callya Freikarte mit LTE und Geschwindigkeiten von bis zu 21,1Mbit/s in den Smartphone Fun Tarifen nutzen.Dazu bietet mittlerweile auch die MagentaMobil Start Karte der Telekom LTE an. Darüber hinaus sieht es mit LTE derzeit aber eher düster aus.

Alternativen mit LTE im O Netz

Im Netz von o2 bietet Klarmobil zwar Tarife mit LTE, diese sind aber langsamer und bieten maximalen Speed von 21,6Mbit/s.

Es gibt bei anderen Anbieter aber auch bereits LTE Tarife, die das O2 Netz nutzen und deutlich schneller surfen können. So bieten die Angebote von Smartmobil oder Simply beispielsweise mittlerweile Geschwindigkeiten von bis zu 50Mbit/s. Ob man das in der Praxis wirklich erreicht, ist natürlich offen und hängt vom Netzausbau vor Ort ab. Auf dem Papier sind diese Tarife aber auf jeden Fall doppelt so schnell wie die Angebote von Klarmobil. Wem die Klarmobil Angebote also zu langsam sind, findet bei anderen Anbietern auf jeden Fall einen Tarif, der schneller ist.

Weitere Artikel zu Klarmobil

Hier abstimmen.
[Total: 0 Average: 0]

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.