Tarifüberblick: unbegrenztes Datenvolumen im Vodafone Netz

Tarifüberblick: unbegrenztes Datenvolumen im Vodafone Netz – Vodafone Kunden haben derzeit mit den Vodafone RED Tarifen recht viel Auswahl beim Datenvolumen und die neuen GigaMobil Tarife, die das Unternehmen einführen will, setzen dies ebenso fort. Allerdings möchten viele Verbraucher sich gerne auch gar keine Gedanken mehr um das Datenvolumen machen müssen und setzen daher auf Tarife, die unbegrenztes Datenvolumen bieten. Das Surfen ist dann immer kostenfrei im Grundpreis mit dabei und es gibt auch keine Drosselgrenze, ab der die Geschwindigkeiten der Internet Flat massiv reduziert werden.

Leider muss man festhalten, dass die Auswahl an unbegrenztem Datenvolumen im Vodafone Netz eher begrenzt ist. Es gibt diese Angebote in erster Linie bei Vodafone selbst und auch direkt beim Netzbetreiber hat man als Kunden Probleme damit, unlimitiertes Datenvolumen zu bekommen. Bei den Discountern im Vodafone Netz gibt es gar keine Tarife ohne Datenlimit – bei Drittanbieter im Vodafone Netz gibt es also immer eine Datendrossel und ein Datenvolumen, dass man beachten muss.

In diesem Artikel haben wir zusammengestellt, wie die wenigen Möglichkeiten für unbegrenzte Flat im Vodafone Netz aussehen, wie man sie bekommt und was man dabei beachten sollte. Sobald weitere Tarife im Vodafone Mobilfunk-Netz mit unbegrenztem Surfen auftauchen sollten, werden wir sie hier im Artikel ergänzen. Aktuell sieht es aber leider nicht so aus, als würden kurzfristige entsprechende Angebote und Flatrates gestartet werden.

HINWEIS: In diesem Artikel geht es speziell um unbegrenztes Datenvolumen im D2 Handynetz von Vodafone. Den aktuellen Überblick über andere Netz und allgemeine Angebot ohne Datenlimit haben wir hier zusammengestellt: unbegrenztes Datenvolumen | D1 Telekom Netz Angebote mit unbegrenztem Datenvolumen | O2 Netz Tarife mit unbegrenztem Datenvolumen

Vodafone RED XL unlimited mit unbegrenztem Datenvolumen

Es gibt derzeit nur einen richtigen Handytarif mit unbegrenztem Datenvolumen im Vodafone Netz: den Vodafone RED XL unlimited Tarif. Dieser kostet 79.99 Euro monatlich und bietet unbegrenztes Volumen im D2 Vodafone Handynetz sowie eine komplette Allnet Flatrate. Alle anderen Tarife im Vodafone Netz haben ein monatliches Datenlimit und werden daher auch ab einem bestimmten Verbrauch gedrosselt. Selbst der Vodafone GigaCube, der als Alternative zum DSL Anschluss gedacht ist, hat ein Datenvolumen.

Vodafone schreibt zu den Vorteilen im Vodafone Red XL Tarif:

  • Du surfst ohne Daten-Limit immer mit Highspeed.
  • Du nutzt als einer der Ersten kostenlos das Vodafone-5G-Netz.3
  • Du hast fürs Surfen im EU-Ausland 54 GB Datenvolumen pro Monat.
  • Du kannst bis zu 10 GB mit jeder Partner- oder Datenkarte teilen.
  • Du sparst in der GigaKombi: Kombiniere den Red XL Unlimited mit unseren Internet & Festnetz- oder TV-Angeboten. So zahlst Du 10 € weniger im Monat.

NICHT ONLINE VERFÜGBAR – Der Tarif ist aber nur im Vodafone Shop zu bekommen. Man kann den unlimited Tarif von Vodafone online NICHT buchen, für die meisten Kunden gibt es daher derzeit im Vodafone Netz kein unbegrenztes Datenvolumen. Es ist auch nicht bekannt, warum Vodafone den Verbrauchern es so schwer macht unlimitierte Tarife zu buchen.

Screenshot: Der Vodafone RED XL Tarif steht online nicht zur Auswahl

Alternative und Angebote ohne Drosselung findet man derzeit nur in den anderen Netzen: beispielsweise bietet die Telekom den MagentaMobil XL Tarif ohne Drosselung an und bei O2 findet man den O2 Free unlimited ohne Datenvolumen. Derzeit ist also das Angebot in diesem Bereich noch eher überschaubar. Man kann aber davon ausgehen, dass die Discounter die Entwicklung sehr genau beobachten und auch darauf drängen werden, dass sie früher oder später auch solche Tarife ohne Limit und Datenvolumen anbieten können.

Man sollte vor allem prüfen, ob man diesen Tarif dauerhaft braucht. Die Kosten von 80 Euro monatlich sind doch recht hoch und daher sollte man über die gesamte Laufzeit von 2 Jahren wirklich viel Datenvolumen verbrauchen um diese Kosten auch zu rechtfertigen. Unter Umständen reicht auch ein Tarif mit 10 GB Volumen oder Angebote mit 3GB oder 5GB Datenvolumen für die eigenen Ansprüche aus, denn diese sind oft viel billiger.

Auf was sollte man beim Vodafone RED XL unlimited Tarif achten?

Vodafone bietet derzeit mit die schnellsten Tarife auf dem deutschen Markt an. Man bekommt daher natürlich auch beim RED XL LTE und die maximale Geschwindigkeit beträgt bis zu 500MBit/s im Download. Allerdings sind das nur die maximalen Werte und um wirklich schnell zu surfen muss bei Vodafone nicht nur LTE verfügbar, sondern das Netz auch möglichst gut ausgebaut sein. In der Regel surft man daher langsamer als die angegeben maximalen 500MBit/s. Das Unternehmen schreibt im Kleingedruckten zu den durchschnittlichen Geschwindigkeiten:

4G|LTE Max: Durchschnitt laut Connect Test-Ausgabe 1/2018: 44,53 Mbit/s im Download und 18,83 Mbit/s im Upload in Stadtgebieten (Walktest). Mit Ihrem Tarif profitieren Sie immer von der für Sie maximal verfügbaren Geschwindigkeit beim Surfen. Ihre individuelle Bandbreite hängt unter anderem von Ihrem Standort und der Anzahl gleichzeitiger Nutzer in Ihrer Funkzelle ab. Ihr eingesetztes Gerät muss außerdem die technischen Voraussetzungen haben, diese Bandbreiten zu unterstützen. 4G|LTE mit einer Geschwindigkeit von bis zu 500 Mbit/s im Download und bis zu 100 Mbit/s im Upload steht derzeit in über 40 Städten, eine Upload-Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s sogar in über 450 Städten zur Verfügung. (Stand April 2018).

Vor einer Entscheidung für den RED XL Tarif ohne Drossel sollte man daher testen, wie gut das D2 Netz von Vodafone in der eigenen Region bereits ausgebaut ist und welche Geschwindigkeiten man erwarten kann. Sollte das Netz zu langsam sein, ist von diesem Tarif eher abzuraten. Wie gut das D2-Netz von Vodafone vor Ort ausgebaut ist, lässt sich anhand der Netzausbaukarte von Vodafone* prüfen. Für Störungen im Vodafone Netz gibt es den Live-Check.

Ein anderer wichtiger Punkt, den man beachten sollte: Der RED XL Tarif wird in der normalen Version ohne Handy geliefert. Man bekommt also trotz des hohen Preises von 80 Euro pro Monat nur den Tarif mit Simkarte. Wer ein passendes Endgerät zum Handyvertrag haben möchte, muss nochmal 20 Euro dazu bezahlen. Der Preis steigt dann auf 100 Euro. Das ist zwar bei den Angeboten der Telekom auch so, dennoch ist es ein ziemlicher Preissprung, wenn man den Tarif mit Handy oder Smartphone inklusive kaufen möchte. 

Die Vodafone DayFlat unlimited – leider nicht ganz so unbegrenzt wie gedacht

Im Prepaid Bereich hat Vodafone ein Angebot, dass unbegrenztes Datenvolumen bietet und sich zu den Callya Tarifen des Unternehmens buchen lässt. Die Callya DayFlat unlimited kostet dabei 6,99 Euro pro Tag und bietet für 24 Stunden (fast) unbegrenztes Datenvolumen an. Man kann die Flat dabei tagesweise buchen und eine automatische Verlängerung gibt es nicht. Ist das Datenvolumen aufgebraucht oder die 24 Stunden zu Ende, endet auch die Dayflat automatisch. Man kann sie aber immer wieder neu buchen.

Trotz des Namens bietet die DayFlat unlimited aber KEIN unbegrenztes Datenvolumen. Man bekommt pro Tag 100 Gigabyte Datenvolumen. Sind diese zu Ende, endet auch die Flat. Die 100 GB dürften dabei für die meisten Nutzer bereits unbegrenztes Datenvolumen sein, da man nur schwer schafft, mehr als 100 GB Datenvolumen monatlich zu versurfen, aber eine unbegrenzte Flat ohne Limit ist es damit eben nicht. Vodafone schreibt im Kleingedruckten selbst dazu:

Für die Unlimited Day Flat gilt: Die Unlimited DayFlat enthält 100 GB mit 4G | LTE Max für 24 Stunden für 6,99 Euro im deutschen Vodafone-Netz. Im EU-Ausland hast Du ein Datenvolumen von 4,7 GB. Nach Verbrauch nutzt Du das ggf. noch vorhandene Datenvolumen Deines Basistarifs oder Deiner zugebuchten Datenoption. Danach surfst Du mit bis zu 32 kbit/s. Restliche Highspeed-MB der Unlimited DayFlat verfallen mit Ablauf der 24 Stunden. Kein Abo.

Die DayFlat unlimited steht nur im Prepaid Bereich zur Verfügung, für die Vodafone RED Tarife auch Rechnung gibt es diese Option in dieser Form leider nicht.

Screenshot: Die DayFlat unlimited von Vodafone als Prepaid Option

5G Netzausbau und Nutzung bei Vodafone

Die Vodafone RED XL unlimited Flatrate bietet unbegrenztes Datenvolumen mit 5G Speed an. Die 5G Nutzung ist dabei kostenlos in der Grundgebühr mit enthalten und muss nicht extra gebucht werden. Sofern Vodafone bereits das eigene Handynetz mit 5G ausgebaut hat und man ein 5G Smartphone nutzt, kann man mit dieser Allnet Flat das 5G Netz von Vodafone mit nutzen.

Im Kleingedruckten heißt es im Vodafone RED XL Tarif:

5G: In Deinem Tarif kannst Du im Inland von der neuen 5G Netz-Technologie profitieren. Bist Du in einem Gebiet unterwegs, das mit 5G erschlossen ist, kannst Du dort auch im 5G-Netz surfen. 5G-Stationen sind bereits in 860 Städten und Gemeinden verfügbar – Stand Januar 2021. Wir bauen 5G schrittweise aus. Den jeweiligen Status zum Ausbau siehst Du auf unserer Seite zur Netzabdeckung. An anderen Standorten surfst Du wie gewohnt mit der für Dich maximal verfügbaren Geschwindigkeit (4G|LTE Max). Um das 5G-Netz nutzen zu können, brauchst Du ein 5G-fähiges Gerät.

Der Netzausbau im 5G Bereich bei Vodafone ist dabei bereits recht weit fortgeschritten. Das Unternehmen erreicht mit der neuen Technik mittlerweile mehrere Millionen Nutzer in ganz Deutschland. Es gibt aber immer noch genug Netzbereiche, in denen das Unternehmen im eigenen Mobilfunk-Netz noch kein 5G anbieten kann. Diese Bereiche werden zwar kleiner, sind aber nach wie vor vorhanden. In dem Fall nutzen auch die unlimited Tarife von Vodafone dann nur das 4G/LTE Netz mit LTEmax Speed bis 500MBit/s und kein 5G. Man hat also auch ohne 5G Ausbau durchaus Internet bei Vodafone.

Ob man bereits in einem Ausbaubereich mit 5G wohnt, lässt sich anhand der Netzausbaukarte von Vodafone* prüfen

5G Ausbau-Stand Deutschland im 3. Quartal 2021

Die Netzqualität von Vodafone

Vodafone bietet eine solide Netzqualität und investiert auch vergleichsweise viel Geld in den eigenen Netzausbau. Kunden haben daher in diesem Mobilfunk-Netz in den meisten Bereichen in Deutschland schnelle und stabile Verbindungen sowohl im Bereich Telefonie als auch beim mobilen Internet. Im Vergleich der Handynetze liegt das Vodafone Netz dabei regelmäßig auf dem zweiten Platz hinter der Telekom. Der Abstand zur Telekom fällt dabei mehr oder weniger groß aus, je nach Netztest und eingesetzter Technik kann das Vodafone Netz in Teiltests die Telekom auch überholen. Im Durchschnitt liegt Vodafone aber auf dem zweiten Platz wenn es um das beste Netz in Deutschland geht. Beim Speed erreicht das Vodafone Netz bis zum 500MBit/s im Download. In der Praxis liegen die Geschwindigkeiten aber in der Regel deutlich darunter.

Vodafone schreibt selbst zu den Geschwindigkeiten im eigenen Netz:

Geschätzte maximale und beworbene Bandbreiten im Vodafone-Netz (4G|LTE Max): Bis zu 500 Mbit/s im Download und bis zu 100 Mbit/s im Upload. Die Maximalwerte sind unter optimalen Bedingungen und derzeit an einzelnen Standorten in Deutschland verfügbar. Durchschnitt laut CHIP Test-Ausgabe 01/2022: 108,59 Mbit/s im Download und 51,15 Mbit/s im Upload. 4G|LTE mit einer Maximal-Geschwindigkeit von bis zu 500 Mbit/s im Download und bis zu 100 Mbit/s im Upload ist derzeit in über 1.470 Städten und Gemeinden verfügbar. Stand: Januar 2022 Eine Upload-Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s ist sogar in über 4.900 Städten und Gemeinden verfügbar. Stand: Januar 2022 Eine Liste der Städte, Infos zum Netzausbau und zur Bandbreite vor Ort findest Du auf unserer Seite zur Netzabdeckung. Oder in der MeinVodafone-App. Wichtig: Deine individuelle Bandbreite hängt von Deinem Standort ab. Und von der aktuellen Anzahl der Nutzer in der Funkzelle. Dein Gerät muss die technischen Voraussetzungen haben, diese Bandbreiten zu unterstützen.

Wer sich beim Netz und der Netzabdeckung von Vodafone unsicher ist, sollte bei Problemen das Widerrufsrecht nutzen oder zuerst mit einer Vodafone Prepaid Karte das Netz testen. Wenn man damit zufrieden sein sollte, kann man immer noch auf einen Laufzeitvertrag wechseln.

Vodafone-Netztest

NamePlatzBewertung TelefonieBewertung Daten
Stiftung Warentest 20222 (GUT, Note 1,7)2 (GUT, Note 1,9)2 (SEHR GUT, Note 1,2)
Connect Netztest 20212 (876/1000 Punkten)303/320 Punkten398/480 Punkten
CHIP 2018Platz 2 (SEHR GUT)Schulnote 1,35Schulnote 1,55
Connect 20182 – 876/1000 Punkten366/400510/600
Stiftung Warentest 6/20172 – GUT (2,2)gut (2,2)gut (2,2)
Chip Netztest 2013277,5 von 100 Punkten74,3 von 100 Punkten
Connect Netztest 20132111 von 190 Punkten141 von 160 Punkten
ComputerBILD Netztest 20132Note 2,29Note 2,61

Im Vergleich mit den anderen Netzen hat das Vodafone Netz (nach der Fusion von Eplus und O2) mittlerweile die wenigsten Kunden in Deutschland und ist in 2018 unter die Marke von 30 Millionen Kunden gerutscht. Hintergrund sind dabei vor allem die Abschaltung von vielen inaktiven Prepaidkarten, die im Bereich der Freikarten kostenlose verteilt wurden und werden. Nach wie vor setzt das Unternehmen aber auf die Vodafone Freikarte als schnellste Prepaid Karte in Deutschland um Kunden vom guten Netz und der Qualität des Netzausbaus zu überzeugen. Wie sich dies aber genau auf die Kundenzahlen des Unternehmens auswirken wird, muss sich erst noch zeigen. Aktuell kann man aber festhalten, dass sich die Kundenzahlen von Vodafone wieder deutlich über 30 Millionen stabilisiert haben. Das Netz ist also wieder für mehr Nutzer interessant geworden – sowohl über die eigenen Tarife von Vodafone als auch durch die vielen Drittanbieter im Vodafone Netz.

Weitere Artikel rund um Vodafone

Schreibe einen Kommentar