Vodafone Young S, M und L – die Tarife für Jugendliche und Studenten bis 28 Jahre

Vodafone Young S, M und L – die Tarife für Jugendliche und Studenten bis 28 Jahre – Vodafone bietet die eigenen Vodafone RED Handyverträge auch für jungen Kunden an und diese erhalten dann deutliche Rabatte, wenn sie sich für einen der sogenannten YOUNG Handytarife von Vodafone entscheiden. Die Boni bei den Vodafone Young Tarifen gelten dabei für alle Kunden, die das Alter von 28 Jahren nicht erreicht haben. Es gibt also keine speziellen Studenten-Tarife mehr bei Vodafone, sondern allgemein nur noch Flatrates und Angebote für junge Kunden unter 28 Jahren. Das Unternehmen schreibt selbst dazu:

Ein Handy-Vertrag exklusiv für junge Leute, Studenten und Schüler unter 28. Hier surfst Du mit Highspeed im 4G|LTE- und 5G-Netz. Und mit der Allnet-Flat telefonierst Du in Deutschland und im EU-Ausland kostenlos unbegrenzt. Du bist unter 18? Kein Problem. Deine Eltern oder Erziehungsberechtige können online den Vertrag für Dich abschließen. Ein Klick aufs Kästchen im Warenkorb genügt.

Es braucht dabei keinen weiteren Nachweis. Vodafone nutzt die Ausweisdaten für die Kontrolle des Alters und weiß daher automatisch, ob man den Bonus bekommen kann.

Aktuell bietet das Unternehmen dabei vier Handytarife für Junge Kunden an. Diese entsprechend im Aufbau weitgehen den normalen Handytarifen von Vodafone und bieten komplette Allnet-Flat: man bekommt also neben dem Datenvolumen mit LTE und 5G auch kostenlose Gespräche und SMS in alle Netze. Die Tarife zähle auch bei der Vodafone Gigakombi und man bekommt daher unter Umständen sogar noch mehr Rabatt.

Die kompletten YOUNG Tarifdetails findet man direkt bei Vodafone

Vergleichbare Tarife gibt es mittlerweile auch bei anderen Anbietern: Telekom | 1&1 YOUNG Handytarife | Congstar Youngster Tarife

Welche Vorteile haben die Vodafone Young Tarife für junge Kunden

Im Vergleich zu den normalen Handytarifen von Vodafone bieten die Angebote für Jugendlichen einige deutliche Vorteile:

  • die Preise liegen niedriger und man spart im ersten Jahr etwa 10 Euro monatlich und danach immerhin noch 5 Euro bei der monatlichen Grundgebühr
  • man bekommt einen doppelten Vodafone GigaPass kostenlos mit dazu und kann frei zwischen den 4 Pässen wählen. Auf diese Weise kann man beispielsweise alle sozialen Netzwerke ohne Datenverbrauch nutzen. In den normalen Handytarifen ist nur ein GigaPass gratis enthalten.

Vodafone schreibt im Detail zu den Pässen:

Außerdem kannst du mit dem Vodafone Pass Deine Lieblings-Apps ohne Datenverbrauch nutzen. Und jeden Monat flexibel zwischen dem Vodafone Social-, Chat-, Music- oder Video-Pass wechseln. So geht’s: Mit dem Vodafone Social-Pass in Deinem Handy-Vertrag für junge Leute nutzt Du Deine liebsten Social-Media-Apps wie Instagram, Snapchat, Facebook, Pinterest, Twitter und Lovoo, ohne dabei Dein Datenvolumen zu verbrauchen.

Als weiteren Bonus kannst Du mit Deinem Young-Tarif sogar den Gaming-Pass kostenlos aktivieren. Und eine bestimmte Auswahl an Spielen überall und jederzeit zocken. Dabei sparst Du Dir Dein wertvolles Datenvolumen zum Surfen auf.

Ansonsten gibt es die normalen Vorteile, die man auch bei den originalen Vodafone RED Angeboten bekommt. So bekommt man Flat mit kostenlosen 5G Zugang, das GigaDepot ist ebenfalls mit dabei und damit kann man das nicht verbrauchte Datenvolumen jeweils mit in den nächsten Monat nehmen.

Die kompletten YOUNG Tarifdetails findet man direkt bei Vodafone

Die Vodafone RED Tarife für alle Kunden

 

LTE bei den Vodafone Tarifen

Seit April 2016 hat Vodafone die RED Handytarife und Allnet Flatrates noch weiter aufgewertet und bietet sie jetzt mit LTE max an. Darunter versteht man die Freigabe der Geschwindigkeit dieser Tarife. Es gibt also kein Speedlimit mehr sondern Kunden in diesen Tarifen surfen immer so schnell, wie es der Ausbaustand des Netzes gerade her gibt. In der Theorie wären damit im Handy-Netz von Vodafone Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 500Mbit/s im Downloadbereich möglich. Im Kleingedruckten schreibt Vodafone aber selbst dazu, dass in der Regel deutlich geringere Geschwindigkeiten erreicht werden:

Maximal erreichbare Bandbreiten 500 Mbit/s im Download und 50 Mbit/s im Upload. Durchschnitt lt. Connect Test Ausgabe 4/2015 beträgt 27,25 Mbit/s im Download und 12,08 Mbit/s im Upload in Stadtgebieten. Max LTE ist in immer mehr Regionen verfügbar. Informationen zum Netzausbau und Ihrer individuellen Bandbreite erhalten Sie unter www.vodafone.de/netz und in der MeinVodafone-App. Ihre individuelle Bandbreite hängt z.B. von Ihrem Standort, Ihrem Endgerät und der Anzahl gleichzeitiger Nutzer in Ihrer Funkzelle ab.

Prinzipiell gesehen bietet Vodafone damit aber bereits im kleinsten RED Tarif bereits die maximale Geschwindigkeit im Vodafone Netz. Das findet man so nur selten bei deutschen Anbietern, in der Regel sind die Tarife bei der Konkurrenz auch nach der Geschwindigkeit gestaffelt.

Netz und Netzqualität bei Vodafone

Das Vodafone Handy-Netz bietet derzeit etwa 23.000 Mobilfunk-Masten in ganz Deutschland und ist damit neben der Telekom mit das größte Mobilfunk-Netz. Insbesondere im Bereich der LTE Verbindungen hat das Unternehmen stark investiert und innerhalb von wenigen Jahren ein umfassendes und leistungsfähiges LTE Netz aufgebaut.

Das Unternehmen schreibt selbst zu den aktuellen Netz-Tests:

In den letzten 12 Monaten haben wir viel für unseren Netzausbau getan. Und die Mühe hat sich gelohnt. Der Connect-Netztest bestätigt uns ein Top-Netz mit ausgezeichneter Sprachqualität in Städten. Und auch die Computer BILD bestätigt uns in unserer Arbeit: Vodafone mit bestem Sprachnetz Deutschlands. Ein echtes Premiumnetz mit Spitzenwerten. Denn auf 80 Prozent der deutschen Fläche nutzen Kunden bei Vodafone bereits das modernste Netz der Republik.
4G|LTE gibt’s schon an sehr vielen Orten. Deshalb haben wir auch den Chip-Test gewonnen. Das heißt für Dich: Netz, wenn’s drauf ankommt. Egal, wo Du gerade bist.

Vodafone RED Kunden können die komplette Bandbreite des Vodafone Netzes nutzen. Es gibt keinerlei Einschränkungen oder Begrenzungen – gedrosselt wird nur, wenn das monatliche Freivolumen aufgebraucht ist. Dann sinkt die Geschwindigkeit deutlich ab und liegt in einem Bereich, mit dem man das mobile Internet kaum noch nutzen kann.

Wichtig: Vodafone bietet mittlerweile auch Kabel- und DSL Tarife an. Diese nutzen aber natürlich ein anderes Netz und sind daher hier nicht mit abgebildet. Es gibt aber ein neues Angebot, mit dem man eine DSL Alternative über das Vodafone Mobilfunk-Netz bekommt: Den sogenannten Vodafone GigaCube – einen Homespot, der mehr Datenvolumen und ein großes WLAN Netz bietet, in das man sich mit Handys und anderen Endgeräten einwählen kann. Wer sich unsicher bei der Netzqualität ist, kann diese mit der Vodafone Freikarte sehr einfach direkt selbst prüfen. Für Störungen im Vodafone Netz gibt es den Live-Check.

Die kompletten YOUNG Tarifdetails findet man direkt bei Vodafone

Weitere Artikel rund um Vodafone

 

Hier abstimmen.
[Total: 0 Average: 0]

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.