Congstar Basic und Prepaid Basic S – Erfahrungen Netz und die Kosten der Prepaid Tarife

Congstar Basic und Prepaid Basic S – Erfahrungen Netz und die Kosten der Prepaid Tarife – Congstar hat im Prepaid Tarif die Angebote 2018 deutlich überarbeitet und bietet nun neben dem bekannten Tarifbauskasten und den Prepaid Allnetflat auch den neuen Prepaid Basic S Tarif an. Dieser richtet sich vor allem an Wenig- bis Normaltelefonierer und bietet einige der Leistungen aus dem Baukasten mit etwas Rabatt an. Congstar bietet diesen Tarif dabei sowohl auf Rechnung als auch als Prepaid Karte an. Daher gibt es einen Congstar Basic Tarif und einen Congstar Prepaid Basic S Tarif, wobei die Konditionen aber weitgehend gleich sind und sich nur die Abrechnung unterscheidet.

UPDATE: Congstar hat die Postpaid Variante mittlerweile aus dem Angebote genommen. Den Congstar Basic S kann man aber weiterhin unverändert buchen und nutzen.

Der Congstar  Prepaid Basic S Tarif im Überblick:

  • 100 Freiminuten im Monat (danach 5 Cent pro Minute)
  • 9 Cent pro SMS in alle Netze
  • 400MB Datenflat mit 25MBit/s (kein LTE)
  • +100MB wenn man den Tarif auf Rechnung nutzt
  • keine Vertragslaufzeit
  • 5 Euro pro Monat (4 Wochen)

Alle Tarifdetails zum Congstar Prepaid gibt es hier und zum Congstar Basic S sind die Details direkt auf der Webseite von Congstar zu finden.

Auf Wunsch kann man den Congstar Basic S auch mit LTE buchen, allerdings nur mit maximal 25MBit/s und gegen Aufpreis. Damit gibt es wieder einen Congstar Tarif mit LTE mehr. 5G ist leider auch gegen Aufpreis nicht möglich.

Der Name Basic S deutet dazu darauf hin, dass Congstar möglicherweise plant, früher oder später noch weitere Tarife dieser Art einzuführen und dass es dann unter Umständen auch einen Basic M oder L Tarif mit etwas mehr Leistungen geben wird. Bisher ist in diese Richtung aber nicht bekannt.

Zur Buchung des Tarifes muss dabei immer genug Guthaben auf der Prepaidkarte vorhanden sein. Der Basic S verlängert sich darüber hinaus jeweils im weitere 4 Wochen, wenn man ihn nicht kündigt. Auch für diese Verlängerung muss genug Guthaben auf der Simkarte vorhanden sein, ansonsten wird das Basic S gekündigt und man nutzt stattdessen den normalen 9 Cent Prepaid-Tarif von Congstar ohne Grundgebühr und Laufzeit.

Wer mehr Leistungen benötigt, sollte sich stattdessen den Congstar Smart Tarif (auf Rechnung) anschauen. Für 10 Euro monatliche Grundgebühr bekommt man eine 1GB Datenflatrate sowwie 300 Freiminuten und 100SMS pro Monat. Danach gibt s noch mehr Leistungen bei den Congstar Allnet Flat, allerdings zahlt man dann auch deutlich mehr.

Die weiteren Congstar Tarife im Überblick


Für wen lohnt sich der Congstar Prepaid Basic S Tarif?

Die Ausgestaltung der monatlichen Leistungen des Basic S machen schon deutlich, dass sich dieses Angebot vor allem an Wenig-Telefonierer richtet, die eher selten und unregelmäßig online sind und auch eher wenige Gespräche führen. In dem Fall sind oft 3 Euro Tarife gut, man könnte sich aber auch vorstellen, dass sparsame Normal-Nutzer mit diesem 5 Euro Tarif auskommen. Wer sich nicht sicher ist, hat mit dem Tarif aber auch keine Probleme, denn man bekommt zum Start immerhin 7,50 Euro Startguthaben und zahlt daher recht wenig für einen Test. Dazu sind die Tarife monatlich kündbar und man kann auch jederzeit wechseln, wenn der Basic S doch nicht passen sollte. Alle Tarifdetails zum Congstar Prepaid gibt es hier und zum Congstar Basic S sind die Details direkt auf der Webseite von Congstar zu finden.

Zu den weiteren Tarifbedingungen von des Congstar Prepaid Basic S Tarifes schreibt das Unternehmen im Kleingedruckten:

Preis: 5 €/4 Wochen zzgl. einmaligem Kartenpreis. Auf der SIM-Karte ist bei ausreichendem Guthaben das Paket congstar Prepaid Basic S voreingestellt. Das Paket enthält 100 Inklusiv-Minuten/ 4 Wochen (60/60-Takt) in alle dt. Netze. Nach Verbrauch der Inklusiv-Minuten bzw. wenn und solange der Paketpreis i.H.v. 5 €/4 Wochen nicht abgebucht werden kann: 9 Cent/Min in alle dt. Netze. Im EU-Ausland sind die Inklusivleistungen ohne Zusatzkosten nutzbar. Nach Verbrauch der Inklusiv-Minuten gilt im EU-Ausland: 9 Cent/Min (30/1-Takt). Preise für Sonder- und Servicerufnummern abweichend. Surfen gilt für die paketvermittelte Datennutzung innerhalb Deutschlands und im EU-Ausland. Ab einem Datenvolumen von 400 MB wird die Bandbreite im jeweiligen 4-Wochen-Abrechnungszeitraum von geschätzten max. 25 Mbit/s (Download) und max. 5 Mbit/s (Upload) auf max. 64 kbit/s (Download) und 16 kbit/s (Upload) beschränkt. Nicht genutzte Inklusiv-Leistungen verfallen am Ende des Abrechnungszeitraums. Voraussetzung für die Buchung ist ein entsprechendes Guthaben auf der SIM-Karte.

Wichtig ist dabei vor allem die Laufzeit. Diese beträgt bei Congstar nur noch 4 Wochen (28 Tage) und endet damit in den meisten Monaten schon kurz vor dem Monatsende. Das lässt sich leider auch nicht ändern, man sollte dies nur beachten, wenn man die Aufladungen eintaktet, damit das Guthaben auch rechtzeitig vor der nächsten Buchung vorhanden ist. Alle Tarifdetails zu Congstar Basic S gibt es direkt auf der Webseite von Congstar.

LTE bei Congstar

2019 hat sich bei Congstar in Sachen LTE viel getan. Mittlerweile haben alle Smartphone Tarife des Unternehmens Zugriff auf LTE bekommen und können damit das 4G Netz der Telekom mit nutzen. Allerdings steht diese Option nur gegen Aufpreis zur Verfügung. Wer nichts bezahlt, kann also weiterhin nur 3G nutzen. Nur wer die passenden Option zum Tarif bucht, bekommt auch LTE. Damit unterscheidet sich das Unternehmen doch von vielen anderen Prepaid Anbietern, bei denen es LTE bereits grundsätzlich zum Tarif dazu gibt.

Das Unternehmen schreibt dazu im Kleingedruckten:

Mit einer LTE-Offensive über alle Tarife präsentiert sich der Kölner Mobilfunkanbieter congstar auf der diesjährigen Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin. So gibt es ab heute die LTE 50 Option für die congstar Postpaid Allnet Flat Tarife und den congstar Fair Flat Tarif bei Zubuchung dauerhaft günstiger. Die LTE 50 Option ist von nun an in den hochwertigeren congstar Tarifen, die viel Datenvolumen beinhalten, für 3 Euro statt zuvor 5 Euro im Monat flexibel zu- und abbuchbar. Sie ermöglicht das Surfen im LTE-Netz der Telekom und verdoppelt zudem die Datengeschwindigkeit auf max. 50 Mbit/s im Download. Darüber hinaus wird ab Ende September auch für die Prepaid-Pakete Basic S, Allnet M und Allnet L die LTE 25 Option buchbar sein. Sie kann – wie bereits beim congstar Prepaid wie ich will Tarif seit Ende August möglich – für 1 Euro zusätzlich alle vier Wochen flexibel hinzu- und abgebucht werden und ermöglicht das Surfen im LTE-Netz der Telekom mit max. 25 Mbit/s. Zudem erhält der congstar Prepaid Basic S mehr Datenvolumen: 500 MB / 4 Wochen statt bisher 400 MB.

LTE max gibt es aber auch weiterhin bei Congstar nicht. Diese Geschwindigkeiten sind den originalen Tarifen der Telekom vorbehalten (beispielsweise den Telekom Prepaid Tarifen) und es ist auch nicht absehbar, wann Congstar mehr Speed bekommtn könnte.

Prepaid Geschwindigkeiten im Vergleich

Die Telekom hat ihre Handytarife und Flatrates mittlerweile für 5G Geschwindigkeiten frei gegeben. Bei Congstar dürfte es allerdings noch deutlich dauern, bis es diese Möglichkeit auch gibt. Bisher gibt es weder bei den Congstar Flatrates noch für den Prepaid Bereich LTE Unterstützung.

Video: Der Congstar Kundenservice

Mehr Infos rund um Congstar

Hier abstimmen.
[Total: 0 Average: 0]

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.