Müller Mobile – die Handy-Tarife der Müller Drogerie Kette

Müller Mobile – die Handy-Tarife der Müller Drogerie Kette – Die Drogeriekette Müller („Alles Müller oder was“) hat vergleichsweise lange gebraucht, bis man auf eine eigene Mobilfunk-Marke gesetzt hat, aber nun ist es soweit: das Unternehmen hat Müller Mobile gestartet und bietet darüber eigene Handytarife und Flatrates an. Die Müller Mobile Tarife gibt es dabei sowohl online als auch in den Filialen vor Ort und damit zieht das Unternehmen gleich mit den Handytarifen der Konkurrenz wie Rossmann mobil, Kaufland Mobil oder auch LIDL Connect oder ALDI Talk.

Im Vergleich zu den anderen Marken gibt es aber einen reicht interessanten Partner, der die Tarife von Müller Mobile realisiert. In den AGB ist Mobilcom-Debitel als Vertragspartner ausgewiesen. Müller Mobile ist also nur die Marke, die Technik dahinter kommt von MD:

mobilcom-debitel stellt ihren Kunden Mobilfunkdienstleistun-
gen aufgrund der nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbe-
dingungen (AGB) sowie den jeweils bei Vertragsschluss oder
nach wirksamer nachträglicher Änderung gültigen Leistungs-
/Produktbeschreibungen, Preislisten und Vertragszusam-
menfassung zur Verfügung. Nähere Informationen:
www.md.de

Das Unternehmen wird dabei wohl auch weiter die Prepaid Tarife und Sim von anderen Marken in den Shops verkaufen, aber zukünftig hängt dann dort auch die Handykarte von Müller selbst.

Die Tarife und Flatrates von Müller Mobile

HINWEIS: Müller Mobile ist KEINE Prepaid Sim, sondern bietet Allnet Flat mit monatlicher Rechnung, also aus Postpaid Basis an. Man zahlt also immer per Lastschrift und nachträglich.

Müller Mobile bietet keinen kostenlosen Grundtarif, sondern nur 3 Allnet Flat, die sich beim Preis und beim Datenvolumen unterscheiden. Es gibt aber bei allen Tarifen eine komplette Allnet Flatrate: Gespräche und SMS sind also immer kostenfrei mit dabei. Die kleinste Flat kostet dabei 7.99 Euro und bietet 4GB Datenvolumen, die größte Flat ist für 19,99 Euro zu haben und beinhaltet satte 20 GB Datenvolumen pro Monat. Das ist vergleichsweise viel und für den Preis durchaus günstig, aktionsweise sind die Drillisch Discounter aber teilweise billiger.

  • Tarif S 7,99 € 4 GB Highspeed Internet, unlimitierte Minuten, unlimitierte SMS
  • Tarif M 15,99 € 9 GB Highspeed Internet, unlimitierte Minuten, unlimitierte SMS
  • Tarif L 19,99 € 20 GB Highspeed Internet, unlimitierte Minuten, unlimitierte SMS

Dazu gibt es je nach Preis auch mehr Speed – bis zu 225MBit/s sind verfügbar, wenn man die Tarif L des Discounters nutzt.

Neben den Preis haben die Müller Mobile Flat einen weiteren Vorteil: es gibt die Tarife nur mit kurzer Laufzeit. Die Angebot sind jeweils monatlich kündbar und verlängern sich auch nur immer um einen Monat, wenn man sie nicht kündigt. Im Vergleich sind die Müller Mobile Tarife also recht flexibel und binden die Kunden nicht lange.

Das Unternehmen schreibt selbst zur Mindestlaufzeit:

*Mindestlaufzeit 1 Monat mit einer Kündigungsfrist von 2 Wochen zum Laufzeitende. Nach der Mindestlaufzeit kann jederzeit mit einer Frist von einem Monat gekündigt werden. Telefon- und SMS-Flat gilt für Standard-Inlandsgespräche bzw. -SMS in alle deutschen Netze (Sonder- und Servicerufnummern sind ausgenommen). Nach Verbrauch des jeweils im Tarif enthaltenen Datenvolumens wird die Übertragungsrate auf GPRS-Geschwindigkeit reduziert. Alle Tarife inkl. einem Streaming-/App-Abo Ihrer Wahl. Alle Preisangaben inkl. MwSt.. Die Telekommunikationsdienstleistungen sind ein Angebot der mobilcom-debitel GmbH, Hollerstr. 126, 24782 Büdelsdorf.

Die kurze Laufzeit der Mobilfunk-Tarife von Müller Mobile hat aber auch einen Nachteil, denn damit lassen sich keine Smartphones refinanzieren. Man bekommt die Handykarten des Discounter als als reine simonly Produkte und benötigt also für die Sim ein vorhandenes Handy bzw. Smartphone oder muss sich ein Gerät bei einem freien Online-Händler kaufen.

Weniger erfreulich: Müller Mobile bietet bei Abschluss die Möglichkeit „Testangebote“ mit zu nutzen. Diese sind für 4 Monate kostenfrei und werden danach in kostenpflichtige Accounts umgewandelt – wer nicht aufpasst, zahlt also zusätzlich für einen Dienst, an den man sich vielleicht gar nicht mehr erinnert. Man kann die Handykarten aber auch bestellen, ohne zusätzliche Dienste mit zu nutzen.

Das Mobilfunk-Netz von Müller Mobile

Beim Netz ist Müller Mobile recht auskunftsfreudig und schreibt zu jedem Tarif dazu, welches Netz genutzt wird. Das ist im aktuellen Fall jedes mal das Telefonica Netz – Müller Mobile ist also eine O2 Netz Discounter und bietet aktuell alle Allnet Flat und Tarife im Handynetz von O2 an. Andere Netze werden derzeit nicht unterstützt.

Müller Mobile hat dabei auch Zugriff auf die LTE Netzbereiche von O2 und unterstützt je nach Tarif Geschwindigkeiten zwischen 25 und 225MBit/s. Vor allem der letzte Wert ist eine Überraschung denn die Müller Mobile ist damit deutlich schneller als die meisten anderen Drittanbieter im O2 Netz und fast so schnell wie die originalen O2 Handytarife und Flat. Müller Mobile ist damit zumindest im Tarif L einer der schnellsten Anbieter im O2 Netz und grenzt sich damit unter anderem von den Drillisch Marken und anderen Drittanbieter im O2 Netz deutlich ab.

Allerdings benötigt man für diese Speed natürlich ein gut ausgebautes Mobilfunk-Netz von O2. Das Unternehmen hat in den letzten Jahren sowohl LTE- als auch 5G Netzbereiche deutlich ausgebaut, es gibt aber natürlich immer noch Bereiche, die nicht so gut versorgt sind. Dazu hängt der Speed nach wie vor auch von der Auslastung der Netze ab – den maximal angegeben Speed wird man daher wohl nur selten erzielen.

O2-Netztest – die Ergebnisse der letzten Jahre

NamePlatzBewertung TelefonieBewertung Daten
Stiftung Warentest 20223 (GUT, Note 1,9)3 (GUT, Note 2,1)3 (SEHR GUT, Note 1,3)
Connect Netztest 20213 (852/1000 Punkte)291/320 Punkten399/480 Punkten
CHIP Netztest 20203Note 1,36Note 1,44
CHIP 20183 (GUT)Schulnote 2,16Schulnote 2,26
Connect 20183 – 553/1000 Punkten205/400346/600
Stiftung Warentest 6/20173 (2,6 – Befriedigend)befriedigend (2,7)befriedigend (2,6)
Chip Netztest 2013377,2 von 100 Punkten63,6 von 100 Punkten
Connect Netztest 20134129 von 190 Punkten130 von 160 Punkten
ComputerBILD Netztest 20134Note 2,43Note 3,11
HINWEIS: Die Techniken hinter den Netztest der einzelnen Magazine sind teilweise sehr unterschiedlich, ebenso die Kriterien, die in die Bewertung mit einfließen. Daher ist es nicht unbedingt sinnvoll, die Ergebnisse der O2 Netztest untereinander zu vergleichen. Besser ist es zu prüfen, wie sich die Netztest der jeweiligen Fachmagazine über die Jahre verändert haben – das gibt einen besseren Blick auf die Entwicklung des O2 Netz und dessen Qualität bzw. Abdeckung in den einzelnen Bereichen.

O2 setzt beim Ausbau des eigenen Netzes mittlerweile auch sehr stark auf 5G und hat die eigenen Handytarife im Postpaid Bereich mittlerweile als 5G Tarife freigeschaltet. Das Unternehmen schreibt selbst zum 5G Netzausbau:

Der Telekommunikationsanbieter O2 Telefónica hat einen wichtigen Meilenstein in seiner bundesweiten 5G Netzausbau-Offensive erreicht: Aktuell funken rund 10.000 5G-Antennen im O2 Netz. Damit versorgt O2 über ein Drittel der Bevölkerung mit 5G. Nach dem Start des 5G-Netzes im Oktober 2020 hat O2 seinen Netzausbau kontinuierlich beschleunigt und den mobilen Highspeed-Standard in immer mehr Städte und auch ländliche Gemeinden gebracht. Das Besondere: O2 legt beim 5G-Ausbau einen starken Fokus auf die 3,6 GHz Frequenzen, die sich bestens für besonders schnelles und leistungsfähiges 5G eignen. Derzeit funken mehr als 5.000 5G-Antennen auf dieser Frequenz. O2 setzt seine Netzausbau-Offensive konsequent fort: Bis Jahresende wird der Anbieter die Hälfte der Bevölkerung mit seinem 5G-Netz versorgen, bis Ende 2025 ganz Deutschland.Mallik Rao„Wir bauen 5G schneller aus als jede andere Mobilfunktechnologie zuvor. Unsere Ausbau-Offensive sorgt für ein verbessertes O2 5G-Netz in zahlreichen deutschen Städten und Regionen. Täglich kommen aktuell rund 40 neue 5G-Antennen hinzu“, sagt Mallik Rao, Chief Technology & Information Officer von O2 Telefónica. „Wir konzentrieren uns auf echtes 5G auf 3,6 GHz und 700 MHz, während wir die DSS-Technologie als Kombination aus 4G und 5G ergänzend einsetzen. Mit unserer 5G-Ausbaustrategie schaffen wir ein starkes Fundament und optimale Voraussetzungen für die vernetzte Zukunft von Millionen Privat- und Geschäftskund:innen in Deutschland.“

Müller Mobile profitiert bisher allerdings noch nicht von diesem Ausbau, denn das Unternehmen bietet aktuell noch keine 5G Tarife an. Alle Angebote sind reine 4G Flatrates im LTE Netz von O2.

Schreibe einen Kommentar