Kontakte von Android auf iPhone übertragen

Kontakte von Android auf iPhone übertragen – in der Regel kann man zwischen zwei Arten von Handynutzern unterscheiden: auf der einen Seite gibt es die „Gewohnheitstiere“, die ihr Handy so lange benutzen, bis es eines Tages tatsächlich nicht mehr angeht, dann wird das Gerät für ähnliches ausgetauscht, aber so, dass sich dieser von dem vorherigen nicht allzu sehr unterscheidet. Auf der anderen Seite gibt es dann die „neumodischen Nutzer“. Diese wollen ihr Handy in jedem neun Halbjahr erneuern und auf den neusten Stand bringen, damit man diese aktiv nutzen kann. Sollte sich also der zweite Typ dafür entscheiden, sein altes Gerät, das von dem Android Betriebssystem unterstützt wird auf ein neues iPhone XS umzutauschen und der erste zu dem Entschluss kommen, dass die iPhones längere Lebenszeit haben, als Androd Smartphones, dann sollen beide den folgenden Bericht lesen, denn beide sollen sich darüber einig sein, dass die auf den Geräten enthaltene Kontakte, unabhängig von Hardware, wichtig sind. In diesem Artikel wird nämlich genau erklärt, wie man die Kontakte von einem Android Handy auf das iPhone überträgt. Dafür werden 3 Lösungsmethoden vorgeschlagen.

Diese Methoden gelten dabei für alle Simkarten und sind unabhängig davon, welchen Tarif und welches Netz man nutzt. Egal ob D1 Anbieter, Vodafone Tarif oder O2 Flatrate – die Übertragung der Kontakte funktioniert immer gleich und ist eher an das Handy gebunden als an den genutzten Handytarif.

In diesem Artikel geht es auch nur um die beschrieben Übertragung, für andere Betriebssysteme haben wir die Mitnahme der Kontakte in diesen Artikel beschrieben:

Passende iPhone Tarife und Flat haben wir hier zusammen gestellt: die besten iPhone Tarife

Erste Lösungsmethode: Move to iOS

Der erste Lösungsansatz, der im Weiteren präsentiert wird, ist vielleicht auch der einfachste. Bei diesem handelt es sich um eine Software, die man jederzeit kostenlos aus dem Google-Play herunterladen kann: Move to iOS. Die Anwendung erlaubt es einem, alle Daten, inklusive Kontakte aus dem Android Gerät direkt auf iPhone zu übertragen. Was muss man also genau machen? Nachdem die App heruntergeladen und installiert wurde, sollte man die entsprechenden Lizenzbedingungen annehmen und auf „Weiter“ tippen, bis man zur Eingabe eines Codes gelangt. Nun kann man das neue iPhone starten und den Einrichtungsprozess ausführen. Wird dann die Frage gestellt, ob man Apps und Daten wiederherstellen möchte, entscheidet man sich für die Option „Daten von Android übertragen“ und bestätigt die Aktion dann mit „Fortfahren“. Nun sollte auch ein Zahlencode angezeigt werden, den man auf dem Android Gerät eingeben muss. Danach wird sich das Android Smartphone per WLAN mit iPhone verbinden und es erlauben, die Kontakte und andere Daten, die von dem Nutzer ausgewählt werden, zu übertragen. Man bestätigt dann seine Entscheidung und klickt auf „Weiter“, damit der Transfer Prozess anfangen kann. Will man nur Kpntakte übertragen, soll die Prozedur nicht allzu viel Zeit in Anspruch nehmen. Ist die Übertragung beendet, tippt man auf dem iPhone auf „Mit der Konfiguration des iPhone fortfahren“. In diesem Schritt muss man sich mit der Apple-ID anmelden oder, falls solche nicht vorhanden ist, diese einrichten. Als nächstes befolgt man einfach die Anweisungen von dem Installationsassistenten, bis dieser fragt, ob man kostenlose Android-Apps aus dem App Store herunterladen will. Hier kann der Nutzer selbst entscheiden, ob er das will oder nicht. Auch sollte der Zugangspasswort des jeweiligen Google-Kontos bereit liegen, damit man von dem iPhone aus die Mail und Google-Kontakte abrufen und synchronisieren kann. Im letzten Schritt kann man überprüfen, ob alle wichtigen Kontakte übertragen wurden. Ist das der Fall, kann man mit der iPhone Nutzung sofort loslegen.

Zweite Lösungsmethode: Google Kontakte mit iPhone synchronisieren

Bei dieser Methode handelt es sich um die Nutzung von dem sogenannten Google-Cloud. Dieser speichert nämlich die in den Smartphone eingetragene Kontakte, auf die man vom iPhone aus, per Synchronisation zugreifen kann. Bei dieser Methode kann man die beiden Geräte auch parallel nutzen: ändert man etwas bei den Kontakten auf Android, sollte die Änderung in iPhone angezeigt werden. Dabei muss man folgende Schritte beachten:

  1. auf dem iPhone Einstellungen öffnen und „Accounts und Passwörter“ wählen
  2. die Option „Account hinzufügen“ antippen, in der Cloud-Konten-Liste „Google“ wählen und einige Sekunden warten
  3. sich mit den entsprechenden Daten für das Konto auf dem iPhone anmelden
  4. in den Einstellungen wählen, welche „Kontakte“ synchronisiert werden sollen
  5. die Auswahl mit „Sichern“ bestätigen

Es werden ab sofort alle Kontakte, die auf dem Android Smartphone vorhanden sind, mit bzw. auf dem iPhone synchronisiert

Dritte Lösungsmethode: Kontakte manuell auf iPhone exportieren

In der letzten Lösungsmethode werden die betroffenen Leser die entsprechenden Kontakte manuell übertragen können. Dazu benötigt man die kostenlose Google Kontakte App. Die im Weiteren beschriebene Vorgehensweise kann bei den Nutzern in einigen Schritten variieren, aber die wichtigsten Schritte werden dennoch enthalten sein. Folgendes sollte man dabei beachten:

  1. auf dem Android-Smartphone die  öffnen Google-Kontakte-App
  2. die Einstellungen in der Google-Kontakte-App öffnen, die Option „Kontakte verwalten“ wählen und auf „Exportieren“ tippen
  3. hier kann man sich entscheiden, welche Kontakte man exportieren will und anschließend auf „In VCF-Datei exportieren“ tippen
  4. die entsprechenden Kontakte werden dann entweder in dem Ordner „Downloads“ zu finden sein oder in dem Online-Speicher wie Google Drive abgespeichert

Alternativ zu der oben beschriebenen Methode, kann man einzelne Kontakte an das iPhone schicken. Dafür muss man:

  1. den entsprechenden Kontakt in der Nummernliste so lange halten, bis man ihn markiert hat bzw. markieren kann und somit auch andere auswählen, die man übertragen will
  2. auf die Option „Teilen“ tippen und über das Menü die Methode auswählen, mit der man die jeweiligen Kontakte verschicken will, zum Beispiel per E-Mail, in einem VCF-Format

Die Kontakte werden somit an das iPhone in VCF-Format exportiert und müssen nur noch übertragen werden. Hierbei eignet sich auch iTunes dafür, jedoch gibt es eine alternative Lösung dafür. Um diese bewerkstelligen zu können, öffnet man die Mail-App auf dem iPhone und lädt die entsprechende Nachricht, mit den Kontakten in VCF-Format im Anhang herunter. Nach dem der Anhang heruntergeladen wurde, tippt man erneut darauf. Es sollte nun das Menü „Kontakte hinzufügen“ zu sehen sein. An dieser Stelle ist es für den Nutzer möglich, alle oder nur ausgewählte Kontakte zu importieren. Die Kontakte kann man dabei entweder als „Neu“ eintragen lassen oder per Standardoption in die anderen zu integrieren, also jegliche Änderung, die an dem Kontakt vorgenommen wurden, übertragen.

Fazit

Wie man an dem Bericht erkennen kann, gibt es mehrere Methoden, wie man die gewünschten Kontakte von Android auf ein iPhone übertragen kann. Wer sich die Zeit ersparen will, kann sich für die erste Methode mit der Move to iOS entscheiden, denn diese ist nicht nur effektiv, sondern auch sicher. Diejenigen, die unbekannte Anwendungen nicht aus dem Internet herunterladen wollen, werden sicherlich mit der zweiten und der dritten Methoden die Kontakte ebenso sicher und wirkungsvoll übertragen können!

Hier abstimmen.
[Total: 0 Average: 0]

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.