5G Tarife – Preise starten ab 13 Euro monatlich

5G Tarife – Preise starten ab 13 Euro monatlich – Im Juni 2019 endete die 5G Auktion der Bundesnetzagentur für die 5G Frequenzbereiche und damit ist es nun fast 2 Jahre her, das der Startschuss für 5G in Deutschland gegeben wurden.

Drei von vier Netzbetreibern haben seit dem ihre 5G Netze gestartet, bei 1&1 Drillisch soll es in diesem Jahr auch so sein. Es lohnt daher ein Blick, was sich seitdem im 5G Bereich getan hat.

ÜBERBLICK: O2 hat mittlerweile die ersten 5G Netzbereiche gestartet, ALDI profitiert davon aber nicht. Daher muss man für 5G entweder die originalen O2 Tarife nutzen oder einen Prepaid Karte der Telekom oder Prepaid von Vodafone nutzen. Die O2 Prepaid Sim können leider ebenfalls noch kein 5G.

5G Tarife sind vorhanden, aber teuer

Bei den Handytarifen und Flatrates hat sich in den letzten zwei Jahren eher wenig bewegt. Telekom, Vodafone und O2 haben ihre Handytarife für 5G freigeschaltet, aber die Preise sind in der Regel immer noch recht hoch. Man zahlt derzeit meistens mindestens 20 bis 30 Euro monatlich, wenn man einen 5G Tarif der Netzbetreiber nutzen will. Die Discount-Angebote im Bereich von 5 bis 10 Euro monatlich gibt es bei den 5G Tarifen nicht.

Die billigsten Handytarife mit 5G findet man derzeit im Prepaid Bereich. Die Telekom und Vodafone haben ihre Prepaid Sim für 5G freigeschaltet und gegen einen Aufpreis von etwa 3 Euro für 4 Wochen man man auch mit den Prepaid Angeboten das 5G Netz der jeweiligen Anbieter mit nutzen. Insgesamt liegen die Preise damit bei knapp 13 Euro (Grundtarif + 5G Aufpreis) im Prepaid Bereich. Das sind derzeit die günstigsten Tarife mit 5G, die man bekommen kann.

O2 hat mittlerweile auch ein kostenloses Testangebot für 5G gestartet, aber für die dauerhafte Nutzung ist das nicht sinnvoll. Dazu bietet das Unternehmen die eigenen 5G Tarife auch ohne Laufzeit an, das gibt es so bei den anderen Netzbetreibern nicht.

5G Smartphones werden immer mehr und günstiger

Der Trend bei Handys und Smartphones ist deutlich: immer mehr Modelle kommen mit 5G Unterstützung auf den Markt und diese Technik ist nicht mehr nur den Topmodellen vorbehalten. Samsung bietet 5G mittlerweile auch bei den günstigeren Mittelklasse-Modellen an und bei Herstellern wie Realme bekommt man die 5G Modelle sogar bereits für unter 200 Euro. Im absoluten Einsteiger-Bereich gibt es diese Technik zwar noch nicht, aber man muss auch keine Unsummen mehr ausgeben, um die 5G Technik nutzen zu können.

Netzausbau unterschiedlich weit.

Beim Netzausbau sind die Unterschiede zwischen den Netzbetreibern deutlich. Die Telekom erreicht derzeit mit dem eigenen 5G Netz die meisten Verbraucher und O2 hat aktuell vor allem die größeren Städte ausgebaut. Ein flächendeckendes 5G Netz bietet derzeit aber noch kein Anbieter. Für Verbraucher, die 5G Technik nutzen wollen, ist daher auf jeden Fall ein Blick auf die Netzabdeckungskarte wichtig um zu sehen, welcher Anbieter am eigenen Standort und in der eigenen Region bereits 5G anbietet.

Den Überblick über 5G und Prepaid bei anderen Anbietern haben wir hier zusammengestellt: 5G bei Congstar | 5G bei Vodafone Callya | 5G bei Mobilcom-Debitel | 5G bei LIDL Connect | 5G bei 1&1 | 5G im Prepaid Bereich über alle Anbieter

Hier abstimmen.
[Total: 1 Average: 5]

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.