3G Abschaltung: so prüft man ob das eigene Handy LTE bereits unterstützt

3G Abschaltung: so prüft man ob das eigene Handy LTE bereits unterstützt – Die Abschaltung der 3G Netzbereiche ist in 2021 bei allen deutschen Netzbetreibern geplant, Telekom und Vodafone haben mit dem 30.06.2021 sogar bereits einen festen Termin für die Abschaltung von 3G bekannt gegeben.

Zukünftig sollen dann die LTE Netzbereiche die Funktion von 3G übernehmen und schnelles Internet als Standard liefern. 5G ist dann der Turbo, der in den teuren 5G Tarifen zur Verfügung steht. Um dieses Konzept umzusetzen haben die Netzbetreiber in 2020 die meisten Tarife und auch Drittanbieter mit LTE/4G ausgestattet und auch VoLTE und WLAN Calling wurde vielfach freigeschaltet. Damit sind von Seiten der Tarife und der Netze an sich die Weichen gestellt und Nutzer sollten auch nach der Abschaltung von 3G (UMTS und HSDPA) schnell und ohne Probleme surfen können.

Schwierigkeiten kann es aber geben, wenn man noch ein altes Handy nutzt, das unter Umständen kein LTE kann. Das ist beispielsweise oft bei günstigeren Geräten und Einsteiger-Modellen der Fall. In dem Fall sollte man prüfen, ob die eigenen Smartphones bereits LTE unterstützen.

3G Abschaltung: so prüft man ob das eigene Handy LTE bereits unterstützt

Im einfachsten Fall kann man in den technischen Details der Handys (beispielsweise auf der Packung) prüfen, ob bereits LTE unterstützt wird. Ist dort LTE erwähnt, kann man in der Regel der 3G Abschaltung gelassen entgegen sehen.

Sollten die technischen Daten des eigenen Hands nicht mehr zur Verfügung stehen, kann man mittlerweile erfreulicherweise auch online prüfen, ob das Gerät LTE kann oder nicht. Die Telekom hat dazu ein kleines Online-Tool zur Verfügung gestellt, dass anhand der IMEI Nummer des Gerätes ermittelt, ob LTE bereits genutzt werden kann oder nicht.

Die Telekom schreibt zur Vorgehensweise:

  1. Rufen Sie Ihre IMEI über folgenden Schritt ab:
    Code *#06# über Ihre Wähltastatur  eingeben und dann die Anruftaste drücken (die Anruftaste muss beim iPhone nicht gedrückt werden), als ob Sie einen Anruf tätigen möchten. Ihre IMEI wird Ihnen im Display angezeigt.
  2. IMEI-Nummer im IMEI-Checker eingeben:
    Geben Sie die IMEI-Nummer unten ein und drücken Sie „Überprüfen„.

Die LTE Check der Telekom findet man hier:

Die Nutzung ist dabei kostenlos und steht nicht nur für D1 Netz Angebote zur Verfügung, sondern man kann an sich alle Geräte unabhängig vom Anbieter oder Netz darüber prüfen lassen. Man kann diesen Test natürlich auch für Drittgeräte machen, wenn man sich die IMEI geben lässt. So kann man beispielsweise prüfen, ob die Geräte der Eltern für LTE freigeschaltet sind oder nicht.

Probleme mit ganz alten Simkarten und LTE

Neben Tarif und Handy kann es unter Umständen ein Problem geben, wenn die Simkarte des Tarifs wirklich alt ist (mehrere Jahre) und daher unter Umständen noch kein LTE unterstützt. Das ist eher selten der Fall, aber zumindest kann es nicht schaden, in solchen Fällen zu prüfen, ob man LTE nutzen kann. Wer also in den letzten 10 Jahren die Handykarte und den Tarif nicht gewechselt hat, sollte beim der Kundenbetreuung des eigenen Anbieters nachfragen, ob LTE eine Option ist oder man eine neue Simkarte braucht. Oft wird diese dann im Zweifel kostenfrei in eine aktuelle Version umgetauscht.

Hier abstimmen.
[Total: 0 Average: 0]

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.