Mailbox geht zu schnell an? So kann man die Zeit ändern, bis die Mailbox aktiv wird

Mailbox geht zu schnell an? So kann man die Zeit ändern, bis die Mailbox aktiv wird – Wer seine Mailbox aktiv hat, steht manchmal vor dem Problem, dass die Mailbox zu schnell aktiv wird und Anrufe bereits annimmt, obwohl man sie selbst hätte entgegen nehmen können. Je nach Anbieter sind die Mailboxen dabei unterschiedlich eingestellt und einige gehen bereits nach wenigen Sekunden an einen Anruf heran. Man muss dann also Kunden sehr schnell sein, wenn man den Anruf selbst entgegen nehmen möchte und das kann manchmal zu einem echten Problem werden.

So schreibt ein Kunde bei der Telekom:

Ich hab ein Samsung Galaxy S3 mini. Mir ist die Zeit, in der bei Anruf auf die Mobilbox umgesprungen ist zu kurz. Ich schaff es oft nicht, das Handy aus der Tasche zu kramen, springt schon die Mobilbox an. Das nervt. Wie kann eine längere Zeit einstellen? Ich hab schon Bedienungsanleitungen durchgeforstet, auch direkt auf der Mobilbox dreht ich im Kreis. Bin ich zu blöd?

Und bei Samsung fragt ein Nutzer ebenfalls nach:

Wie kann ich am A5 die Klingelzeit verlängern, so dass nicht sofort die Mailbox angeht? Nach 3 mal Klingeln kann ich nicht mehr den Teilnehmer annehmen

Die Frage nach der Zeitspanne bis zur Aktivierung der Mailbox stellt sich also häufiger.

Mailbox – Zeit bis zu Aktivierung verändern

Derzeit bieten fast alle Anbieter auf dem Markt die Möglichkeit, per Steuercode den Aktivierungszeitraum zu verändern. Man kann also in jedem Fall die Zeitspanne auch verlängern bis die Mailbox aktiv wird. Dieser Code gilt dabei für alle Netze und alle Anbieter, lediglich die Rufnummer der Mailbox muss man austauschen. Diese lautet je nach Netz:

Die Änderung ist dabei auch kostenfrei, man kann sie also so oft durchführen, wie man möchte, ohne das Kosten entstehen würden. Auf diese Weise kann man auch recht gut testen, mit welcher Aktivierungszeit man gut zurecht kommen und welche Zeitspannen für die Mailbox eventuell doch zu kurz sind.

Diese Rufnummer für die Mailbox gilt dabei für alle Anbieter in diesem Netz. Auch Discounter und Prepaid Simkarten im jeweiligen Netz nutzen diese Rufnummer.

Für O2 würde der Code für die Änderung des Zeitintervalls bei der Mailbox daher wie folgt lauten:

  • **61*333**30#(Mailbox geht nach 30 Sekunden an)
  • **61*333**20#(Mailbox geht nach 20 Sekunden an)
  • **61*333**15#(Mailbox geht nach 15 Sekunden an)

In der Regel kann man dabei 5, 10, 15, 20, 25 oder 30 Sekunden als Zeitintervall einstellen. Längere Zeiträume als 30 Sekunden sind leider nicht einstellbar – spätestens nach 30 Sekunden geht also immer die Mailbox an, es sei denn man deaktiviert sie komplett. Man kann die Geräte daher nicht sehr lange klingeln lassen, bevor die Mailbox aktiv wird.

Möchte man die Mailbox in einem anderen Netz ändern, reicht es, statt der 333 einfach die die Mailbox-Nummer des eigenen Netzes einzusetzen. Eplus ist mittlerweile nicht mehr aktiv, die alten Eplus Tarife können inzwischen auch per O2-Nummer angesteuert werden.

Hier abstimmen.
[Total: 0 Average: 0]

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.