Mailbox geht zu schnell ran? So kann man die Zeit ändern, bis die Mailbox aktiv wird

Autor: Bastian Ebert

veröffentlicht:

aktualisiert:

Mailbox für Handy und Smartphones
Mailbox für Handy und Smartphones

Wer seine Mailbox aktiv hat, steht manchmal vor dem Problem, dass die Mailbox zu schnell aktiv wird und Anrufe bereits annimmt, obwohl man sie selbst hätte entgegen nehmen können. Je nach Anbieter sind die Mailboxen dabei unterschiedlich eingestellt und einige gehen bereits nach wenigen Sekunden an einen Anruf heran. Man muss dann also Kunden sehr schnell sein, wenn man den Anruf selbst entgegen nehmen möchte und das kann manchmal zu einem echten Problem werden.

So schreibt ein Kunde bei der Telekom:

Ich hab ein Samsung Galaxy S3 mini. Mir ist die Zeit, in der bei Anruf auf die Mobilbox umgesprungen ist zu kurz. Ich schaff es oft nicht, das Handy aus der Tasche zu kramen, springt schon die Mobilbox an. Das nervt. Wie kann eine längere Zeit einstellen? Ich hab schon Bedienungsanleitungen durchgeforstet, auch direkt auf der Mobilbox dreht ich im Kreis. Bin ich zu blöd?

Und bei Samsung fragt ein Nutzer ebenfalls nach:

Wie kann ich am A5 die Klingelzeit verlängern, so dass nicht sofort die Mailbox angeht? Nach 3 mal Klingeln kann ich nicht mehr den Teilnehmer annehmen

Die Frage nach der Zeitspanne bis zur Aktivierung der Mailbox stellt sich also häufiger. In diesem Artikel wollen wir zeigen, wie man dieses Problem lösen kann.

Mailbox geht zu schnell an? So kann man die Zeit ändern, bis die Mailbox aktiv wird

Derzeit bieten fast alle Anbieter auf dem Markt die Möglichkeit, per Steuercode den Aktivierungszeitraum zu verändern. Man kann also in jedem Fall die Zeitspanne auch verlängern bis die Mailbox aktiv wird. Dieser Code gilt dabei für alle Netze und alle Anbieter, lediglich die Rufnummer der Mailbox muss man austauschen. Diese lautet je nach Netz:

Die Änderung ist dabei auch kostenfrei, man kann sie also so oft durchführen, wie man möchte, ohne das Kosten entstehen würden. Auf diese Weise kann man auch recht gut testen, mit welcher Aktivierungszeit man gut zurecht kommen und welche Zeitspannen für die Mailbox eventuell doch zu kurz sind.

Diese Rufnummer für die Mailbox gilt dabei für alle Anbieter in diesem Netz. Auch Discounter und Prepaid Simkarten im jeweiligen Netz nutzen diese Rufnummer.

Für O2 würde der Code für die Änderung des Zeitintervalls bei der Mailbox daher wie folgt lauten:

  • **61*333**30# (Mailbox geht nach 30 Sekunden an)
  • **61*333**20# (Mailbox geht nach 20 Sekunden an)
  • **61*333**15# (Mailbox geht nach 15 Sekunden an)

In der Regel kann man dabei 5, 10, 15, 20, 25 oder 30 Sekunden als Zeitintervall einstellen. Längere Zeiträume als 30 Sekunden sind leider nicht einstellbar – spätestens nach 30 Sekunden geht also immer die Mailbox an, es sei denn man deaktiviert sie komplett. Man kann die Geräte daher nicht sehr lange klingeln lassen, bevor die Mailbox aktiv wird. Der Code für die anderen Netze sieht genau so aus, nur den jeweiligen Steuercode (in dem Fall die 333) müsste man mit dem Netzcode ersetzen.

Für die Telekom würden die Codes also lauten:

  • **61*3311**30# (Mailbox geht nach 30 Sekunden an)
  • **61*3311**20# (Mailbox geht nach 20 Sekunden an)
  • **61*3311**15# (Mailbox geht nach 15 Sekunden an)

und für Vodafone lauten die Codes:

  • **61*5500**30# (Mailbox geht nach 30 Sekunden an)
  • **61*5500**20# (Mailbox geht nach 20 Sekunden an)
  • **61*5500**15# (Mailbox geht nach 15 Sekunden an)

Möchte man die Mailbox in einem anderen Netz ändern, reicht es, statt der 333 einfach die die Mailbox-Nummer des eigenen Netzes einzusetzen. Eplus ist mittlerweile nicht mehr aktiv, die alten Eplus Tarife können inzwischen auch per O2-Nummer angesteuert werden.

Weitere Handy-Codes für die Mailbox

Generell gelten die hier genannten Codes für Anbieter, es gibt aber teilweise noch weitere Codes, die man sowohl für die Mailbox als auch für andere Funktionen nutzen kann. Mehr dazu: ALDI Handy Codes | O2 Code |

Mailbox Aktivierungszeit ändern mit der Telekom Voicemail App

In der Voicemail App der Telekom kann man die Zeit einstellen, bis die Mailbox aktiv wird. Dies funktioniert folgendermaßen:

  1. Öffnen Sie die Voicemail App der Telekom.
  2. Gehen Sie auf „Einstellungen“.
  3. Wählen Sie „Mailbox“.
  4. Tippen Sie auf „Anrufbeantworter“.
  5. Aktivieren Sie die Option „Zeitverzögerung“.
  6. Geben Sie die gewünschte Zeitverzögerung in Sekunden ein.
  7. Tippen Sie auf „Speichern“.

Die Zeitverzögerung kann zwischen 5 und 30 Sekunden eingestellt werden.

Hinweis: Die Funktion „Zeitverzögerung“ ist nur in der Voicemail App der Telekom verfügbar. Sie ist nicht in der Standard-Mailbox-Funktion des Telefons verfügbar.

Weitere Artikel rund um die Mailbox

  • Crash Mailbox aktivieren, deaktivieren und einstellen wie ein Profi
    Crash Mailbox aktivieren, deaktivieren und einstellen wie ein Profi – Crash bietet sehr günstige Deals an und die Crash Handytarife und Flat werden meistens technisch über Klarmobil realisiert. Daher weicht die Bedienung der Mailbox bei Crash auch kaum von Klarmobil ab – wer bereits einen Klarmobil Tarif hatte, wird sich auch bei Crash sehr schnell … Weiterlesen …
  • Die FYVE Mailbox wie ein Profi bedienen – wir zeigen, wie es geht!
    Die FYVE Mailbox wie ein Profi bedienen – wir zeigen, wie es geht! – Die FYVE Mailbox ist eine praktische Funktion, die es Ihnen ermöglicht, Anrufe auch dann zu empfangen, wenn Sie nicht erreichbar sind. Sie bietet verschiedene Funktionen, mit denen Sie Ihre Nachrichten einfach und bequem verwalten können. In diesem Artikel erfahren Sie alles … Weiterlesen …
  • D1 Mailbox – so nutzt man die Mailbox bei allen Anbieter im Telekom Netz
    D1 Mailbox – so nutzt man die Mailbox bei allen Anbieter im Telekom Netz – Die Telekom nutzt für alle Anbieter im eigenen Mobilfunk-Netz eine identische technische Plattform und daher sind auch viele Dienste und Funktionen bei den Anbieter gleich. Das betrifft beispielsweise auch die Mailbox. Das System kommt direkt von der Telekom und es … Weiterlesen …
  • Wetell Mailbox: so bedient man die Mobilbox wie ein Profi
    WeTell wird mittlerweile von immer mehr Nutzern als Tarif eingesetzt und oft wollen die Verbraucher dabei nicht nur die Flatrate nutzen, sondern auch die Mailbox einsetzen. Das bietet das Unternehmen natürlich auch an, allerdings ist man bei diesem Thema selbst etwas wortkarg. WeTell schreibt zur Mailbox nur Deine Mailbox findest und steuerst du ganz einfach … Weiterlesen …
  • Alles zur Mailbox von goood
    Alles zur Mailbox von goood – Eine Mailbox ist als mobiler Anrufbeantworter sehr praktisch. Die Nachrichten können später kostenfrei abgehört werden, denn der Anruf zur Mailbox kostet nichts. Jedoch muss der Anrufer seinen normalen Minutenpreis für das Hinterlassen einer Sprachnachricht zahlen. Natürlich ist auch in goood-Tarifen eine Mailbox aktiv. Informationen zur dieser findet man in … Weiterlesen …
  • Alles zur Mailbox bei Amiva (früher Tele2) – aktivieren, deaktivieren und einrichten
    Alles zur Mailbox bei Amiva (früher Tele2)- aktivieren, deaktivieren und einrichten – Die Mailbox ist an sich eine nützliche Einstellung, gerade wenn man über wichtige Anrufe in Abwesenheit informiert werden möchte. Kann aber auch ziemlich lästig werden, wenn man diese gar nicht benötigt oder diese unnötig für Anrufende Kosten verursacht. Dabei ist die Abfrage der … Weiterlesen …
  • Die wichtigsten Einstellungen bei der CyberSIM Mailbox
    CyberSIM richtet sich an preisbewusste Smartphone-Nutzer, die auf der Suche nach günstigen Handytarifen mit viel Datenvolumen sind. Das Unternehmen ist ieine Marke der Drillisch Online GmbH, die auch hinter anderen Mobilfunkmarken wie sim.de oder handyvertrag.de steckt. Genutzt wird das Mobilfunknetz von Telefónica Deutschland / O2. Das heißt, die Netzabdeckung hängt vom Ausbaugebiet von O2 ab. … Weiterlesen …
  • Congstar Mailbox – aktivieren, deaktivieren und Klingelzeit verändern
    Die Congstar Mobilbox oder auch Mailbox genannt, ist nichts anderes als ein elektronischer Anrufbeantworter der bei Congstar Tarifen kostenlos mit verfügbar ist. Die Mailbox nimmt alle eingehenden Anrufe an, wenn das Handy besetzt sein sollte oder Gespräche einfach nicht entgegen genommen werden können.  Dabei ist die Nutzung der Congstar Mobilbox kostenfrei z.B. bei Umleitung von … Weiterlesen …
  • Netzclub Mailbox – Deaktivieren, Abrufen und Einstellen
    Auch bei netzclub bieten die SIM-Karten eine eingebaute Mailbox. Die Mailbox geht ran, wenn man einmal keine Zeit hat, ans Telefon zu gehen oder gerade kein Netz hat. Das Abrufen der Mailbox ist dabei kostenfrei, jedoch zahlt der Anrufer seinen üblichen Verbindungspreis dafür, wenn er auf die Mailbox spricht. Netzclub nutzt dabei für die Mailbox … Weiterlesen …
  • Mailbox geht zu schnell ran? So kann man die Zeit ändern, bis die Mailbox aktiv wird
    Wer seine Mailbox aktiv hat, steht manchmal vor dem Problem, dass die Mailbox zu schnell aktiv wird und Anrufe bereits annimmt, obwohl man sie selbst hätte entgegen nehmen können. Je nach Anbieter sind die Mailboxen dabei unterschiedlich eingestellt und einige gehen bereits nach wenigen Sekunden an einen Anruf heran. Man muss dann also Kunden sehr … Weiterlesen …
  • Aktivieren, Deaktivieren, Einstellen – so steuert man die Mailbox bei Blacksim
    BlackSIM ist eine Marke der Drillisch Unternehmensgruppe und soll vom Namen her an die Black Deals erinnern. Dabei gibt es die Angebote und Aktionen bei BlackSIM aber nicht nur zum Black Friday, sondern im gesamten Jahr. Das Unternehmen nutzt dabei das O2 Netz und ist besonders preisagressiv unterwegs. Grundfunktionen wie die Mailbox werden aber natürlich … Weiterlesen …
  • Die Mailbox von Mega SIM – Aktivierung, Deaktivierung und die Einstellungen
    Die Mailbox von Mega SIM – Aktivierung, Deaktivierung und die Einstellungen – Mega SIM bietet sehr viele günstige Tarife an und viele Nutzer überlegen sich daher, zum Discounter zu wechseln. Die Frage ist dabei oft, ob man trotz der billigen Tarife auch eine normale Handy-Mailbox bekommt und ob die Umstellung bei einem Wechsel zu Mega … Weiterlesen …

FAQ zum Thema Mailbox

Handy Mailboxen sind eine bequeme und sichere Möglichkeit, Nachrichten zu empfangen und zu senden. Sie sind auch besonders nützlich, wenn man nicht immer an seinem Computer sitzt. Viele Nutzer schätzen die Möglichkeit, über ihr Handy Nachrichten zu versenden und zu empfangen, da sie so immer erreichbar sind und schnell auf Nachrichten reagieren können. Laut Statistiken werden immer mehr Nachrichten über Handy Mailboxen verschickt.

Im Jahr 2020 wurden weltweit über 2 Milliarden Nachrichten über Handy Mailboxen verschickt, was einer Steigerung von 24% gegenüber dem Vorjahr entspricht. Die durchschnittliche Verweildauer einer Nachricht in der Mailbox beträgt 2,5 Minuten und die durchschnittliche Antwortzeit liegt bei einer Minute. Außerdem wird die Nutzung von Handy Mailboxen auch im Ausland immer beliebter. Es ist möglich, die Mailbox auch im Ausland zu nutzen, allerdings können die Kosten je nach Anbieter und Land variieren. Insgesamt ist die Nutzung von Handy Mailboxen eine bequeme und sichere Möglichkeit, Nachrichten zu senden und zu empfangen. Die Statistiken zeigen, dass die Nutzung von Handy Mailboxen immer beliebter wird und auch im Ausland immer mehr Menschen die Vorteile dieser Technologie schätzen.

Was ist eine Handy Mailbox?

Eine Handy Mailbox ist ein Voicemail-System, das auf einem Mobiltelefon eingerichtet wird. Es ermöglicht dem Anrufer, eine Nachricht auf der Mailbox zu hinterlassen, wenn der angerufene Teilnehmer nicht erreicht werden kann oder nicht abhebt. Die Besitzer des Mobiltelefons können dann die Nachricht abrufen, indem sie auf die entsprechende Taste drücken oder durch Anrufbeantworter auf ihrem Telefon zugreifen.

Was kostet die Mailbox?

Die Nutzung der Mailbox ist bei den meisten Anbietern kostenlos und auch der Abruf von Nachrichten ist in der Regel kostenfrei. Ausnahmen gibt es bei den O2 Prepaid Karten.

Wo sind die Unterschiede zwischen Mailbox und Anrufbeantworter?

Der Hauptunterschied zwischen einer Mailbox und einem Anrufbeantworter besteht darin, dass eine Mailbox auf einem Mobiltelefon eingerichtet wird, während ein Anrufbeantworter an ein Festnetztelefon angeschlossen wird. Eine Mailbox ermöglicht es dem Anrufer, eine Nachricht auf der Mailbox zu hinterlassen, während ein Anrufbeantworter eine voreingestellte Nachricht abspielt und die Anrufe aufzeichnet. Außerdem können Anrufbeantworter auch Faxnachrichten empfangen.

Muss man eine Mailbox nutzen?

Nein, alle Mailbox Systeme sind freiwillig, wer diese nicht nutzen möchte, kann sie einfach abschalten.

Werden bei Allnet Flat Mailbox Verbindungen kostenlose abgerechnet?

Ja, wer eine Allnet Flatrate nutzt, zahlt in der Regel nichts, wenn die Mailbox den Anruf entgegen nimmt.

Kann man die Handy Mailbox auch im Ausland nutzen?

Ja, das ist in der Regel möglich. Allerdings können die Kosten je nach Anbieter und Land unterschiedlich sein. Es empfiehlt sich daher, vorher beim Anbieter zu erfragen, wie hoch die Kosten für die Nutzung der Mailbox im Ausland sind.


Mobilfunk-Newsletter: Einmal pro Woche die neusten Informationen rund um Handy, Smartphones und Deals!




Unser kostenloser Newsletter informiert Sie regelmäßig per E-Mail über Produktneuheiten und Sonderaktionen. Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.

3 Gedanken zu „Mailbox geht zu schnell ran? So kann man die Zeit ändern, bis die Mailbox aktiv wird“

Schreibe einen Kommentar