Telekom Hotspot kostenlos nutzen – mit diesen Tarifen geht es

Telekom Hotspot kostenlos nutzen – mit diesen Tarifen geht es – Die Telekom bietet neben dem eigenen Mobilfunk-Netz für Handys und Smartphones auch ein Hotspot Netz an, dass man an vielen Standorten in Deutschland bereits nutzen kann. Das Unternehmen spricht dabei mittlerweile von etwa 4 Millionen Hotspot bundesweit, die man auf diese Weise mit nutzen kann. Man loggt sich dann in den Hotspot ein und kann danach ohne Datenlimit surfen – die monatliche Datenflatrate wird also nicht belastet. Dazu sind die Verbindungen oft deutlich schneller als die mobile Datenverbindungen.

Telekom Hotspot kostenlos nutzen – mit diesen Tarifen geht es

Die Nutzung ist dabei bei vielen Handytarifen der Telekom kostenlos. Wer also einen passenden Tarif hat, kann auf diese Weise sehr einfach Datenvolumen sparen. Allerdings sind nicht alle Angebote im D1 Netz dafür freigeschaltet. Konkret kann man nur mit den originalen Tarifen der Telekom kostenlos auf die Hotspots zugreifen (wenige Ausnahmen eingeschlossen). Aktuell haben folgende Angebote kostenlosen Zugriff auf die Telekom Hotspots:

Die anderen Drittanbieter im Telekom Netz bieten diesen Service nicht an. Selbst bei Telekom Tochtermarke Congstar gibt es keine separate Hotspot Flatrate oder Hotspot Optionen, mit denen der Zugriff auf diese Dienste möglich wäre.

HINWEIS: Hierbei geht es um die öffentlichen Hotspot Angebote der Telekom. Der Telekom Homespot hat damit nichts zu tun und ist ein eigenständiger mobiler WLAN Router (Telekom Speedbox). Mehr dazu gibt es hier: Hintergründe zur Telekom Homespot | Homespot Dossier

Die MagentaMobil Handyverträge der Telekom haben dabei standardmäßig auch die Hotspot Flat mit integriert. Das ist aber natürlich nur sinnvoll, wenn man nicht den Tarif ohne Drosselung nutzt, denn dann würde das Datenvolumen ohnehin keine Rolle spielen. Dazu sind die Tarife der Telekom bereits für 5G freigegeben – die Hotspot Nutzung kann also eventuell sogar langsamer sein als das normale Surfen.

Die MagentaMobil Tarife im Überblick

Telekom MagentaMobil Prepaid M
Telekom MagentaMobil Prepaid M
2.95€
Grundgeb.

(9.95€ Kaufpreis)
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: Flat (3GB 300Mbit/s)
Tarif im Telekom-Netz
1 Monat
Telekom MagentaMobil Prepaid L
Telekom MagentaMobil Prepaid L
14.95€
Grundgeb.

(9.95€ Kaufpreis)
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: Flat (5GB 300Mbit/s)
Tarif im Telekom-Netz
1 Monat
Telekom MagentaMobil Prepaid XL
Telekom MagentaMobil Prepaid XL
24.95€
Grundgeb.

(9.95€ Kaufpreis)
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: Flat (7GB 300Mbit/s)
Tarif im Telekom-Netz
1 Monat
Telekom MagentaMobil Prepaid Max
Telekom MagentaMobil Prepaid Max
99.95€
Grundgeb.

(9.95€ Kaufpreis)
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: Flat (unlimit. 300Mbit/s)
Tarif im Telekom-Netz
1 Monat
Telekom Magenta Mobil S
Telekom Magenta Mobil S
39.95€
Grundgeb.

(39.95€ Kaufpreis)
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: Flat (6GB 300Mbit/s)
Tarif im Telekom-Netz
24 Mon.
Telekom Magenta Mobil M
Telekom Magenta Mobil M
49.95€
Grundgeb.

(39.95€ Kaufpreis)
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: Flat (12GB 300Mbit/s)
Tarif im Telekom-Netz
24 Mon.
Telekom Magenta Mobil L
Telekom Magenta Mobil L
59.95€
Grundgeb.

(39.95€ Kaufpreis)
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: Flat (24GB 300Mbit/s)
Tarif im Telekom-Netz
24 Mon.
Telekom Magenta Mobil XL
Telekom Magenta Mobil XL
84.95€
Grundgeb.

(39.95€ Kaufpreis)
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: Flat (unlimit. 300Mbit/s)
Tarif im Telekom-Netz
24 Mon.

Einen Vergleich aller Handytarife gibt es hier: Handy Tarife Vergleich.
Details zur Funktionsweise unseres Tarifrechnets haben wie hier zusammengefasst: So arbeitet unser Tarifrechner.

Die MagentaMobil Prepaid Karten sind die originalen Prepaid Tarife direkt von der Telekom. Mit diesen kann man in den größeren Versionen auch die Hotspots kostenlos mit nutzen, nur im Grundtarif MagentaMobil Prepaid S ist das nicht mit inklusive. Auch gegen Aufpreis gibt es diese Option nicht, man muss daher mindestens den Prepaid Tarif für 10 Euro buchen, wenn man die Hotspot der Telekom mit den Prepaid Sim des Unternehmens kostenlos nutzen will.

Die MagentaMobil Prepaid Tarife im Überblick

Telekom MagentaMobil Prepaid M
Telekom MagentaMobil Prepaid M
2.95€
Grundgeb.

(9.95€ Kaufpreis)
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: Flat (3GB 300Mbit/s)
Tarif im Telekom-Netz
1 Monat
Telekom MagentaMobil Prepaid L
Telekom MagentaMobil Prepaid L
14.95€
Grundgeb.

(9.95€ Kaufpreis)
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: Flat (5GB 300Mbit/s)
Tarif im Telekom-Netz
1 Monat
Telekom MagentaMobil Prepaid XL
Telekom MagentaMobil Prepaid XL
24.95€
Grundgeb.

(9.95€ Kaufpreis)
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: Flat (7GB 300Mbit/s)
Tarif im Telekom-Netz
1 Monat
Telekom MagentaMobil Prepaid Max
Telekom MagentaMobil Prepaid Max
99.95€
Grundgeb.

(9.95€ Kaufpreis)
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: Flat (unlimit. 300Mbit/s)
Tarif im Telekom-Netz
1 Monat

Einen Vergleich aller Handytarife gibt es hier: Handy Tarife Vergleich.
Details zur Funktionsweise unseres Tarifrechnets haben wie hier zusammengefasst: So arbeitet unser Tarifrechner.

Gleiches gilt für die EDEKA Smart Prepaid Tarife. Diese sind an die MagentaMobil Prepaid Simkarten angelehnt und bieten daher vergleichbare Tarife und auch die Hotspot Nutzung kostenlos mit an. Daher gilt auch hier: im Grundtarif ist die Hotspot Flatrate nicht mit enthalten, man muss also mindestens eine 10 Euro Flat buchen um diesen Dienst gratis mit nutzen zu können.

Hotspot Pass – Telekom Hotspot auch ohne Vertrag nutzen

Die Telekom bietet die Hotspot auch für Nutzer an, die keine Telekom Kunden sind. Dann ist die Nutzung aber nicht kostenlos, sondern wird über sogenannte Hotspot-Pässe abgerechnet. Diese können flexibel gebucht werden und haben keine Laufzeit – man geht also keine Vertrag ein, sondern nutzt die Freischaltung nur einmalig für unterschiedlich lange Zeiträume.

Dabei werden folgende Pässen angeboten:

  • 1 Tag Online-Zeit für 4,83 €: ab dem ersten Login 24 Stunden nutzbar. Die Abnutzung erfolgt nach dem Parkuhrprinzip.
  • 1 Woche Online-Zeit für 19,45 €: ab dem ersten Login 7 Tage lang ohne Zeit- und Volumenbegrenzung.
  • 1 Monat Online-Zeit für 29,20 €: ab dem ersten Login innerhalb von 30 Tagen ohne Zeit- und Volumenbegrenzung nutzbar.

Für die Bezahlung steht beispielsweise Paypal zur Verfügung. Es gibt aber auch die Möglichkeit dies über die Kreditkarte oder die Simkarte abrechnen zu lassen.

Was sollte man bei der Hotspot Nutzung beachten?

Die Telekom Hotspots sind offene Hotspots und damit können andere Nutzer in diesen System den gesamten Datenverkehr mitlesen. Man sollte sich diesem Risiko bewusst sein und keine sensiblen Daten im Klartext versenden. Im besten Fall sollten alle Inhalte verschlüsselt sein. Das Bundesamt für die Sicherheit in der Informationstechnik gibt folgende Tipps:

  • Schalten Sie die WLAN-Funktion nur ein, wenn Sie diese benötigen!
    Auch beim Gebrauch im öffentlichen Raum gilt: Ein abgeschaltetes WLAN bietet keine Angriffsfläche.
  • Rufen Sie vertrauliche Daten über ein fremdes WLAN-Netz am besten nicht ab.
    Falls das unvermeidbar ist, tun Sie dies möglichst nur über eine SSL gesicherte Verbindung (z.B.: https) oder ein VPN (Virtual Private Network). Ein VPN bietet Ihnen eine verschlüsselte Verbindung für sämtliche übertragenen Daten in ein vertrauenswürdiges Netzwerk, sodass unberechtigte Dritte in einem nicht vertrauenswürdigen Netz, zum Beispiel einem öffentlichen WLAN, Ihre Daten nicht mitlesen können. Viele Arbeitgeber bieten ein VPN für die sichere Anbindung externer Mitarbeiter an. Für eine private Nutzung gibt es verschiedene Angebote von Internet-Providern und spezialisierte Dienstleister.
  • Informieren Sie sich über das Sicherheitsniveau des Hotspots!
    In den meisten Hotspots wird nicht verschlüsselt. Lesen Sie die Beschreibungen des Hotspot-Leistungsangebots oder fragen Sie – etwa in einem Café – einfach den Besitzer.
  • Viele Hotspots haben eine fundamentale Schwachstelle:
    Um dem Nutzer einen möglichst unproblematischen Netzzugang zu ermöglichen, erfolgt keine Verschlüsselung auf der Luftschnittstelle. Deswegen sind die Nutzer für die Vertraulichkeit der Datenübertragung immer selbst verantwortlich. Wenn Sie in einem öffentlichen Netzwerk Zugang zu Ihrem Firmen- oder Heimnetzwerk aufbauen möchten, führen Sie den Zugang über VPN (Virtual Private Network) aus.
  • Deaktivieren Sie die Datei- und Verzeichnisfreigaben.
    Je nach Konfiguration des Hotspots kann es möglich sein, dass Ihr Gerät im Netzwerk für andere sichtbar ist.
  • Deaktivieren Sie nach Möglichkeit die automatische Anmeldung an bekannten Hotspots.
    Den Namen seines WLANs kann ein Betreiber frei wählen. Daher ist es denkbar, dass Betrüger WLANs errichten, diese „Telekom“ oder „Free Wifi“ nennen, und dann darauf warten, dass sich Smartphones einbuchen. So können sie zum einen die Zugangsdaten abgreifen, die Ihr Gerät für WLANs mit dem entsprechenden Namen abgespeichert hat. Zum anderen könnten sie den gesamten Datenverkehr mitlesen. Da sich auch verschlüsselte Verbindungen vortäuschen lassen, sollten Sie in öffentlichen WLANs auch SSL-gesicherten Websites (https://…) ein gesundes Misstrauen entgegen bringen.

Schreibe einen Kommentar