Die USSD Handy Codes bei Eplus im Überblick

Die USSD Handy Codes bei Eplus im Überblick – Als die ersten Handys entwickelt wurden, hatten diese noch keine Bildschirme. Man konnte also nicht auf einem Bildschirm sehen was man gerade auswählt und hatte daher auch kein normales Menü wie bei heutigen Exemplaren. Um trotzdem mit dem Telefon zu arbeiten und zum Beispiel die Mailbox abzuschalten gab es verschiedene Steuercodes. Diese Codes werden USSD Codes genannt. Das steht für „Unstructured Supplementary Service Data“. Auch alle heutigen Handys sind noch USSD fähig und lassen sich über die Codes bedienen. Die Codes bestehen aus *, Zahlen und #. Diese werden ganz einfach im Tastenfeld eingetippt und mit dem grünen Hörer bestätigt. Je nach Art des Codes werden dann Statusangaben zurückgegeben oder Einstellungen verändert. In manchen Fällen können diese Codes ganz nützlich sein, da sie das lange Suchen im Menü ersparen. besonders die Guthabenabfrage bei Prepaid-Handys wird damit sehr erleichtert. Diese Funktion ist außerdem komplett kostenlos und erspart so manchen Anruf bei einer Servicehotline.

Der einzige Nachteil ist die Inkompatibilität der einzelnen USSD Codes. Die Codes unterscheiden sich nämlich zwischen den einzelnen Anbietern. Wer also mit seinem Handy zu einem andern Anbieter in ein anderes Netz wechselt, muss wahrscheinlich auch andere Codes nutzen. Außerdem unterscheiden sich die USSD Codes auch zwischen den Handys, denn nicht alle Codes sind mit allen Geräten möglich. Bei manchen Geräten kann statt des erwünschten Ergebnis eine Fehlermeldung erscheinen. Hier haben wir Ihnen einige wichtige USSD Befehle von e-plus und aller dazugehöriger Anbieter zusammen gestellt. E-plus ist jedoch zu O2 gewechselt. Alle O2 Codes funktionieren also auch bei eigentlichen e-plus Anbietern – früher oder später sollte man aber nur noch die O2 Codes nutzen.

Code                                                                                Funktion

*100#                                                                                   Abfrage Prepaidguthaben

*102*Kreditkartennummer*Gültigkeit#                      Aufladung des Prepaidguthabens über die Kredikarte

*104*CashKartennummer#                                            Aufladung des Prepaidguthabens über die Cashkarte

*104*Aufladecode#                                                           Aufladung des Prepaidguthabens über den Aufladecode

Für e-Plus Kunden, die eine FlexiCard nutzen gibt es außerdem noch zusätzlich die beiden folgenden USSD Codes.

Code                                                                                Funktion

*130#                                                                                    Status der Kartenpriorität

*131#                                                                                     Karten-Priorität zuweisen

Neben diesen Mobilanbieter typischen USSD Codes gibt es jedoch auch noch eine ganze Menge Codes, die nicht vom Anbieter abhängen. Diese haben lediglich mit dem Handy zu tun. Über diese USSD Codes kann man sich zum Beispiel die IMEI des Handys ausgeben lassen oder diverse andere Einstellungen ändern.

Video: ALDI Prepaid mit Code aufladen

Handycodes aus weiteren Netzen im Überblick

Hier abstimmen.
[Total: 0 Average: 0]

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.