Freenet (früher mobilcom-debitel) – APN und Internet Einstellungen

By Bastian Ebert

Smartphone APN Einstellungen
Smartphone APN Einstellungen

Freenet (früher mobilcom-debitel) – APN und Internet Einstellungen – Handys und Smartphones funktionieren nach dem Einlegen der Simkarte ohne größere Probleme alleine. Einschränkungen kann es nur geben, wenn die sogenannten APN Zugangsdaten für das mobile Internet nicht richtig eingestellt werden. In der Regel werden die kompletten Zugangsdaten für MMS und das Internet bei Mobilfunkanbietern per SMS verschickt, so dass man als Kunde nichts selbst eingeben muss. Es reicht dann, die sogenannte Konfigurations-SMS abzuspeichern bzw. zu bestätigen und die APN Zugangsdaten werden automatisch übernommen. Danach sollte man das Gerät neu starten, damit die Einstellungen korrekt übernommen werden. Im Normalfall reicht dies, um die Geräte komplett zu konfigurieren. Manuelle Einstellungen sind daher nur in Ausnahmefällen notwendig. Falls doch hier im Artikel was zu tun ist und man bei einem mobilcom-debitel Vertrag plötzlich kein mobiles Internet mehr hat.

UPDATE: Freenet ist der neue Name von Mobilcom-Debitel, aber bis auf die Bezeichnung hat sich nichts geändert. Das Angebot ist identisch geblieben und auch bei den APN gibt es keine Änderungen – die MD APN sind jetzt einfach die Freenet APN.

Was sind APN Daten überhaupt?

o2_LTE Tarif
Wer einen Mobilfunkvertrag hat, egal, bei welchem Anbieter oder in welcher Form, wird früher oder später eventuell mit dem Begriff „APN“ konfrontiert. Was verbirgt sich dahinter? – Die Abkürzung steht für  „Access Point Name“. Darunter kann man sich jetzt im ersten Moment natürlich nicht viel vorstellen. Es handelt sich dabei um eine Art „Internet-Adresse“, über die die Mobilfunkhardware (z.B. Smartphone) Kontakt zum mobilen Datennetz des Providers findet – Dem sogenannten Netz-Zugangspunkt.

Wann sollte man die APN Einstellungen prüfen?

Im Normalfall, wenn das Handy ohne Probleme das mobile Internet aufrufen kann, sind keine Änderungen bei den APN Daten notwendig. Probleme mit den Zugangsdaten erkennt man immer daran, dass ein Handy zwar Netz hat und dies auch angezeigt und auch Telefonate und SMS möglich sind, das mobile Internet aber nicht aufgerufen werden kann. Sollte gar kein Netz vorhanden sein, ist das in der Regel ein anderes Problem und hat nichts mit den APN von Mobilcom-Debitel zu tun. In solchen Fällen sind meistens fehlerhafte Einstellungen die Ursache für die Probleme und man sollte die APN Einstellungen im Gerät überprüfen und gegebenenfalls auch ändern. Dies erfordert allerdings etwas technisches Verständnis.

Je nach Gerät, das heißt iOS oder Android, findet man die Einstellungen für den Internetzugang im Tarif an unterschiedlicher Stelle. In der Regel findet man die Einstellungen in den Menüs. Die Pfade können aber auch je nach Betriebssystem-Version abweichen. Im Folgenden deshalb einmal die Bezeichnungen, um zum Zugangspunkt zu gelangen:

Android (Samsung, Nokia, Xiaomi, Huawei und eigentlich fast alle anderen Hersteller)

  • Einstellungen ->  Mehr… ->  Mobilfunknetze -> Zugangspunkte (APNs)
  • Einstellungen -> Mobile Netzwerke -> Zugangspunkte

iOS (Apple iPhone)

  • Einstellungen  > Allgemein > Netzwerk > Mobiles Datennetzwerk

Nach der manuellen Konfiguration der APN Einstellungen sollte man auf jeden Fall die Geräte nochmal neu starten. Nur dann werden die neuen APN Daten auch wirklich übernommen und man kann sicher sein, dass man ab diesem Zeitpunkt mit den neuen Einstellungen surft.

APN Konfigurationsdaten einzelner Netze (Telekom, Vodafone, Telefonica-O2)

Mobilcom-debitel gehört zu den Anbietern welche ihre Mobilfunktarife in allen Netzen anbieten. Es gibt also Angebote aus dem Netz der Telekom, von Vodafone und auch von O2. Dementsprechend sollte man sich vorher genau informieren, in welchem Netz der eigene Handytarif geschaltet ist, da sich danach die Konfigurationsdaten ausrichten und dementsprechend unterschiedliche Angaben gemacht werden müssen. Bei einem Fehler müssen die Konfigurationsdaten des jeweiligen Mobilfunknetzes manuell abgeändert oder gegebenenfalls ergänzt werden.

mobilcom-debitel bietet hierzu eine praktische Übersicht zu den APN Konfigurationsdaten einzelner Mobilfunknetze an:

Das Feld „Benutzername“ und „Passwort“ bleibt dabei bei Vodafone und O2 stets leer.

Sollte sich auch dann kein Netz einstellen, muss der Kundenservice von mobilcom-debitel informiert werden, um das Problem zu lösen. Eventuell ist die SIM-Karte defekt. Die sogenannte mobilcom-debitel Service-Hotline erreicht man unter:

  •  040 55 55 41 000 von Montag bis Sonntag von 8.00 bis 22.00 Uhr

Im Notfall: Netzwerkeinstellungen zurück setzen

Die Netzwerkeinstellungen sollten zurückgesetzt werden, wenn Sie Probleme mit der Netzwerkverbindung haben. Dazu gehören Probleme wie:

  • Sie können sich nicht mit einem WLAN-Netzwerk verbinden.
  • Sie haben eine schlechte Verbindung zum Internet.
  • Sie können keine Anrufe tätigen oder empfangen.
  • Sie können keine SMS oder MMS senden oder empfangen.

Das Zurücksetzen der Netzwerkeinstellungen kann diese Probleme in vielen Fällen beheben. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass das Zurücksetzen der Netzwerkeinstellungen auch alle gespeicherten Netzwerkeinstellungen, wie z. B. WLAN-Passwörter und Bluetooth-Geräte, löscht. Daher sollten Sie diese Einstellungen vor dem Zurücksetzen notieren, wenn Sie sie wiederverwenden möchten.

Hier sind einige Tipps zum Zurücksetzen der Netzwerkeinstellungen:

  • Suchen Sie in den Einstellungen Ihres Geräts nach der Option „Netzwerkeinstellungen zurücksetzen“.
  • Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm, um die Netzwerkeinstellungen zurückzusetzen.
  • Nach dem Zurücksetzen der Netzwerkeinstellungen müssen Sie Ihr Gerät neu starten.

Wenn Sie die Netzwerkeinstellungen zurücksetzen und die Probleme weiterhin bestehen, sollten Sie sich an Ihren Mobilfunkanbieter wenden.

Hier sind einige weitere Gründe, warum Sie die Netzwerkeinstellungen zurücksetzen sollten:

  • Wenn Sie ein neues Smartphone kaufen, sollten Sie die Netzwerkeinstellungen zurücksetzen, um sicherzustellen, dass Sie mit den Werkseinstellungen beginnen.
  • Wenn Sie ein Problem mit einem Netzwerkdienst haben, kann das Zurücksetzen der Netzwerkeinstellungen helfen, das Problem zu beheben.
  • Wenn Sie ein Problem mit der Sicherheit Ihres Netzwerks haben, kann das Zurücksetzen der Netzwerkeinstellungen helfen, das Problem zu beheben.

Das Zurücksetzen der Netzwerkeinstellungen ist ein einfacher Vorgang, der in vielen Fällen helfen kann, Probleme mit der Netzwerkverbindung zu beheben.

Weitere Links rund um Mobilcom-Debitel

Schreibe einen Kommentar

Gratis Newsletter: Die neusten Handy Deals und Angebote!


Einfach anmelden und auf dem neusten Stand bleiben:




Unser kostenloser Newsletter informiert Sie regelmäßig per E-Mail über Produktneuheiten und Sonderaktionen. Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.