Die Mailbox bei Ay Yildiz – Abhören, Einstellen, Deaktivieren

By Bastian Ebert

Mailbox für Handy und Smartphones
Mailbox für Handy und Smartphones

Die Mailbox bei Ay Yildiz – Abhören, Einstellen, Deaktivieren – Wenn man nicht erreichbar ist, die Leitung besetzt ist oder man das Handy länger als 30 Sekunden klingeln lässt, werden Anrufe automatisch auf die Mailbox umgeleitet – und diese nimmt das Gespräch dann an. Sobald kein Netz verfügbar, der Akku leer oder das Mobiltelefon einfach ausgeschaltet ist, bietet die Mailbox dem Anrufer Möglichkeit, eine Nachricht zu hinterlassen und fungiert so als persönlicher Anrufbeantworter. Doch wie man sie einschaltet, deaktiviert und individuell einstellt, ist von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich. Wenn man die Mailbox anruft, stehen viele verschiedene Einstellungen und Konfigurationsmöglichkeiten zur Verfügung. Die Mailbox hat folgende Funktionen, die sich über das Mailboxmenü einstellen bzw. abrufen lassen:

  • Verschiedene Ansage- und Begrüßungstexte
  • Sprachen: deutsch und englisch
  • Persönliche Mailbox-Geheimzahl zur sicheren Abfrage der Nachrichten von anderen Anschlüssen aus
  • Weiterleitung von Sprachnachrichten
  • Faxe empfangen, speichern und an jedem Faxgerät ausdrucken
  • Rufumleitung

Um zum jeweiligen Menüpunkt zu gelangen, gilt es einfach nur der Sprachansage im Mailboxmenü zu folgen und so die persönlichen Änderungen an den Einstellungen (z.B. das Aufnehmen eines individuellen Begrüßungstextes) vorzunehmen. Ay Yildiz nutzt dabei das gleiche System wie andere O2 Discounter – die ALDI Mailbox, die Fonic Mobilbox und auch die Mailbox der O2 Prepaid Sim funktionieren daher ebenso.

Die Mailbox abhören bei Ay Yildiz

Die Mailbox abhören kann bei Ay Yildiz ganz leicht sein. Vom eigenen Handy im E-Plus Netz geht es ganz kurz, knapp und einfach unter der Kurzwahl 9911.

Möchte man die Mailbox von einem anderen Telefon innerhalb Deutschlands abrufen, muss man etwas mehr tippen:

  1. Wenn Sie eine E-Plus Rufnummer haben, wählen Sie Ihre Vorwahl, dann 99 und anschließend Ihre 7-stellige E-Plus Rufnummer.
    Beispiel: Für die E-Plus Rufnummer 0177 1234567 wählen Sie 0177 99 1234567.
    Wenn Sie die Handynummer eines anderen Anbieters zu E-Plus mitgenommen haben, wählen Sie Ihre eigene Vorwahl, dann je nach Vorwahl das passende Mailbox-Infix und anschließend Ihre Rufnummer
  2. Die Mailbox-Ansage können Sie mit der *-Taste überspringen.
  3. Anschließend ist es erforderlich, Ihre Geheimzahl einzugeben.

Man hat auch die Möglichkeit, die Mailbox aus dem Ausland abzurufen:

  1. Wenn Sie eine E-Plus Rufnummer haben, wählen Sie die Landeskennzahl für Deutschland (meist +49), dann Ihre E-Plus Vorwahl ohne die 0, dann 99 und anschließend Ihre 7-stellige E-Plus Rufnummer.
    Beispiel: Für die E-Plus Rufnummer 0177 1234567 wählen Sie +49 177 99 1234567.
    Wenn Sie die Handynummer eines anderen Anbieters zu E-Plus mitgenommen haben, wählen Sie die Landeskennzahl für Deutschland (meist +49), dann Ihre eigene Vorwahl ohne die 0, dann je nach Vorwahl das passende Mailbox-Infix und anschließend Ihre Rufnummer
  2. Die folgende Ansage können Sie mit der *-Taste überspringen.
  3. Anschließend ist es erforderlich, Ihre Geheimzahl einzugeben.

Bei einer Mailbox-Abfrage im Ausland fallen allerdings Kosten für ein Gespräch aus dem Ausland nach Deutschland an, dabei sind Preis und Taktung abhängig vom gewählten Roaming-Tarif.

So hört man die Mailbox ab

Wenn man die Mailbox angewählt, hat man verschiedene Möglichkeiten, weiter zu verfahren:

  • 1 Nachrichten abhören

Während der Wiedergabe können Sie folgende Tasten nutzen:

  • 1 Anrufer zurückrufen bzw. ein empfangenes Fax ausdrucken
  • 2 Nachricht speichern
  • 3 Nachricht löschen
  • 4 Nachricht wiederholen
  • 5 Kopie weiterleiten
  • 6 Zur nächsten Nachricht
  • 7 Fünf Sekunden zurück
  • 8 Anhalten bzw. fortsetzen
  • 9 Fünf Sekunden vor
  • * Zurück zum Hauptmenü
  • # Zum nächsten Nachrichtentyp (z.B. von Sprache zu Fax)

Die Ersteinstellung der Mailbox

Sobald man seine SIM-Karte von Ay Yildiz erhalten hat, kann man auch die Mailbox nutzen. Diese ist vorab automatisch aktiviert. Aber um sie abhören zu können, ist zunächst die einmalige Einrichtung erforderlich.

Dafür muss man seine Mailbox zunächst einmal abrufen. Man erreicht sie unter der Kurzwahl 9911. Das Sprachmenü der Mailbox führt den Nutzer dann automatisch und Schritt für Schritt durch alle Einstellungsmöglichkeiten.

Zuerst wird man aufgefordert, eine persönliche PIN festzulegen. Diese braucht man jedoch nicht immer, um die Mailbox abzuhören. Die PIN wird nur abgefragt, wenn man seine Mailbox von einem anderen Handy oder aus dem Ausland abhören möchte.

Die Geheimzahl muss zu Ihrer eigenen Sicherheit folgende Anforderungen erfüllen:

  • 4 bis 10 Stellen lang sein
  • 2 verschiedene Ziffern enthalten
  • nicht identisch mit der Rufnummer sein
  • keine auf- oder absteigenden Zahlenfolgen enthalten

In einem nächsten Schritt wird man aufgefordert, seinen Namen aufzusprechen. Diesen hört jeder Anrufer und auch man selber, wenn man die Mailbox abruft. Er ersetzt die automatische Ansage der Rufnummer in der Begrüßung der Mailbox.

Zuletzt kann man noch eine komplette eigene Begrüßung festlegen. Diese ersetzt dann die automatisierte Begrüßungsansage durch eine Computer-Stimme.

Bei diesem Schritt kann man zwischen verschiedenen Möglichkeiten wählen:

  • Standardbegrüßung: Eine freundliche Computerstimme bittet Ihre Anrufer, eine Nachricht zu hinterlassen. Wenn Sie in Schritt 2 einen Namen aufgesprochen haben, wird dieser im Rahmen der Standardbegrüßung abgespielt
  • Persönliche Begrüßung: Nehmen Sie eine individuelle Ansage auf (bis zu 40 Sekunden), nach der Anrufer eine Nachricht hinterlassen können
  • Abwesenheitsansage: Wenn Sie nicht möchten, dass Anrufer Nachrichten hinterlassen können, wählen Sie diese Möglichkeit und nehmen Sie eine individuelle Ansage auf (bis zu 40 Sekunden lang). Das ist z.B. vor Urlaubsbeginn sinnvoll.

Jeden dieser Schritte kann man durch das Drücken der *-Taste überspringen.

Unter folgenden Tastenkombinationen kann man diese Einstellungen später ändern oder im Nachhinein erst vornehmen:

  • 2 1 – Eine neue persönliche Begrüßung aufnehmen
  • 2 2 – Ihren Namen ändern oder erstmals festlegen
  • 2 3 1 – Status der Abwesenheitsansage anhören / beibehalten
  • 2 3 2 – Neue Abwesenheitsansage aufnehmen
  • 3 1 1 – Ihre Geheimzahl ändern oder erstmals festlegen

Die Rufumleitungen einstellen

Man kann bei der Mailbox selbst auswählen, in welchen Fällen Anrufe an ebendiese weitergeleitet werden sollen, oder nicht. Die Rufumleitungen können wie folgt aktiviert werden:

  1. Anrufumleitung bei Nichterreichbarkeit * * 62 * Rufnummer # und Wählen-Taste
  2. Anrufumleitung bei Nichtannahme * * 61 * Rufnummer # und Wählen-Taste
  3. Anrufumleitung bei Besetzt * * 67 * Rufnummer # und Wählen-Taste
  4. Alle Anrufe umleiten * * 67 * Rufnummer # und Wählen-Taste

Sowohl bei Prepaid-SIM Karten, als auch bei SIM-Karten mit Vertrag, kann die Mailbox nicht abgeschaltet werden.

Aktivierungs-Zeit der Ay Yidliz Mailbox verändern

Um die Zeit bis zur Aktivierung der Ay Yildiz Mailbox zu ändern, musst du folgende Schritte ausführen:

  1. Öffne die Ay Yildiz App auf deinem Smartphone.
  2. Tippe auf das Menüsymbol (drei horizontale Linien) in der oberen linken Ecke des Bildschirms.
  3. Wähle „Einstellungen“.
  4. Scrolle nach unten und tippe auf „Mailbox“.
  5. Tippe auf „Zeit bis zur Aktivierung“.
  6. Gib die gewünschte Zeit in Sekunden ein.
  7. Tippe auf „Speichern“.

Die neue Zeit wird sofort wirksam.

Alternativ kannst du auch die folgende Kurzwahl verwenden:

*#61#

Gib die gewünschte Zeit in Sekunden ein und drücke die Anruftaste.

Beispiel:

Um die Zeit bis zur Aktivierung der Mailbox auf 15 Sekunden zu ändern, gibst du **61*15# ein und drückst die Anruftaste.

Hinweis: Die maximale Zeit bis zur Aktivierung der Mailbox beträgt 30 Minuten.

SMS-Benachrichtigung ein- oder ausschalten

Im Normalfall wird man per SMS über verpasste Anrufe und hinterlassene Nachrichten auf der Mailbox per SMS informiert. Das ist eigentlich ganz praktisch, da man so nicht ständig die Mailbox checken muss, sondern direkt darüber informiert wird, ob eine Nachricht darauf zu finden ist, oder nicht. Die einzige Voraussetzung für die SMS-Benachrichtigung ist, dass der Anrufer seine Nummer nicht unterdrückt hat. Diese Rufnummer wird übrigens auch als Absender der SMS angegeben.

Mehr Artikel rund um Ay Yildiz

FAQ zum Thema Mailbox

Handy Mailboxen sind eine bequeme und sichere Möglichkeit, Nachrichten zu empfangen und zu senden. Sie sind auch besonders nützlich, wenn man nicht immer an seinem Computer sitzt. Viele Nutzer schätzen die Möglichkeit, über ihr Handy Nachrichten zu versenden und zu empfangen, da sie so immer erreichbar sind und schnell auf Nachrichten reagieren können. Laut Statistiken werden immer mehr Nachrichten über Handy Mailboxen verschickt.

Im Jahr 2020 wurden weltweit über 2 Milliarden Nachrichten über Handy Mailboxen verschickt, was einer Steigerung von 24% gegenüber dem Vorjahr entspricht. Die durchschnittliche Verweildauer einer Nachricht in der Mailbox beträgt 2,5 Minuten und die durchschnittliche Antwortzeit liegt bei einer Minute. Außerdem wird die Nutzung von Handy Mailboxen auch im Ausland immer beliebter. Es ist möglich, die Mailbox auch im Ausland zu nutzen, allerdings können die Kosten je nach Anbieter und Land variieren. Insgesamt ist die Nutzung von Handy Mailboxen eine bequeme und sichere Möglichkeit, Nachrichten zu senden und zu empfangen. Die Statistiken zeigen, dass die Nutzung von Handy Mailboxen immer beliebter wird und auch im Ausland immer mehr Menschen die Vorteile dieser Technologie schätzen.

Was ist eine Handy Mailbox?

Eine Handy Mailbox ist ein Voicemail-System, das auf einem Mobiltelefon eingerichtet wird. Es ermöglicht dem Anrufer, eine Nachricht auf der Mailbox zu hinterlassen, wenn der angerufene Teilnehmer nicht erreicht werden kann oder nicht abhebt. Die Besitzer des Mobiltelefons können dann die Nachricht abrufen, indem sie auf die entsprechende Taste drücken oder durch Anrufbeantworter auf ihrem Telefon zugreifen.

Was kostet die Mailbox?

Die Nutzung der Mailbox ist bei den meisten Anbietern kostenlos und auch der Abruf von Nachrichten ist in der Regel kostenfrei. Ausnahmen gibt es bei den O2 Prepaid Karten.

Wo sind die Unterschiede zwischen Mailbox und Anrufbeantworter?

Der Hauptunterschied zwischen einer Mailbox und einem Anrufbeantworter besteht darin, dass eine Mailbox auf einem Mobiltelefon eingerichtet wird, während ein Anrufbeantworter an ein Festnetztelefon angeschlossen wird. Eine Mailbox ermöglicht es dem Anrufer, eine Nachricht auf der Mailbox zu hinterlassen, während ein Anrufbeantworter eine voreingestellte Nachricht abspielt und die Anrufe aufzeichnet. Außerdem können Anrufbeantworter auch Faxnachrichten empfangen.

Muss man eine Mailbox nutzen?

Nein, alle Mailbox Systeme sind freiwillig, wer diese nicht nutzen möchte, kann sie einfach abschalten.

Werden bei Allnet Flat Mailbox Verbindungen kostenlose abgerechnet?

Ja, wer eine Allnet Flatrate nutzt, zahlt in der Regel nichts, wenn die Mailbox den Anruf entgegen nimmt.

Kann man die Handy Mailbox auch im Ausland nutzen?

Ja, das ist in der Regel möglich. Allerdings können die Kosten je nach Anbieter und Land unterschiedlich sein. Es empfiehlt sich daher, vorher beim Anbieter zu erfragen, wie hoch die Kosten für die Nutzung der Mailbox im Ausland sind.

Schreibe einen Kommentar

Gratis Newsletter: Die neusten Handy Deals und Angebote!


Einfach anmelden und auf dem neusten Stand bleiben:




Unser kostenloser Newsletter informiert Sie regelmäßig per E-Mail über Produktneuheiten und Sonderaktionen. Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.