Tchibo Mobil – Infos zu Datenschutz und Speicherdauer

Tchibo Mobil – Infos zu Datenschutz und Speicherdauer – Gleich Vorweg: Der Vertragspartner von Tchibo Mobil ist die Telefónica Deutschland Holding AG mit Sitz in München, bekannt unter dem Provider O2. Wie es das Unternehmen insbesondere im Mobilfunk mit dem Datenschutz hält bzw. was für Daten eigentlich gesammelt, wofür diese verwendet und wie lange die Daten gespeichert (Speicherdauer) werden, soll im folgenden Artikel  kurz zusammengestellt werden.

Welche Daten werden eigentlich von Tchibo Mobil (O2) gesammelt?

Generell werden bei einem Kauf eines Mobilfunkvertrags oder Produkt bei Tchibo Mobil sogenannte Bestandsdaten erfasst, um den Vertrag zu erfüllen und die Dienste erbringen zu können. Zu den Bestandsdaten gehören:

  • Vor- und Nachname, Anschrift, Geburtsdatum, Telefonnummer, E-Mail-Adressen, Faxnummern, Bankverbindungsdaten, sowie Informationen zu den genutzten Diensten und Produkten.

Doch nicht nur Bestandsdaten die bei Vertragsverhältnis zur Erfüllung der Dienste zustande kommen werden erfasst, sondern auch allgemeine Verkehrsdaten (Verbindungs- und Nutzungsdaten) die bei Mobilfunknutzung anfallen. Nachdem TKG in § 3 Nr. 30 sind diese:

  • Nummer oder Kennung der beteiligten Anschlüsse oder der Endeinrichtung, personenbezogene Berechtigungskennungen, bei Verwendung von Kundenkarten auch die Kartennummer, bei mobilen Anschlüssen auch die Standortdaten
  • Beginn und Ende der jeweiligen Verbindung nach Datum und Uhrzeit und, soweit die Entgelte davon abhängen, die übermittelten Datenmengen
  • Vom Nutzer in Anspruch genommener Telekommunikationsdienst
  • Endpunkte von festgeschalteten Verbindungen, ihren Beginn und ihr Ende nach Datum und Uhrzeit und, soweit die Entgelte davon abhängen, die übermittelten Datenmengen,
  • Sonstige zum Aufbau und zur Aufrechterhaltung der Telekommunikation sowie zur Entgeltabrechnung notwendige Verkehrsdaten

Diese werden im Allgemeinen zu Abrechnungszwecken des Mobilfunkvertrags erfasst.

Verwendung der Bestands- und Vertragsdaten

Tchibo Mobil verwendet die Vertragsdaten sowie Bestandsdaten laut seiner Datenschutzrichtlinien wie folgt:

Tchibo mobil verarbeitet und nutzt Ihre bei Vertragsabschluss oder während der Vertragslaufzeit erhobenen Bestandsdaten und freiwilligen Angaben (Vertragsdaten) lediglich für die gesetzlich vorgesehenen Zwecke oder zu Zwecken, denen Sie zugestimmt haben.

O2 darf Ihre Vertragsdaten insbesondere erheben, verarbeiten und nutzen, soweit die Daten erforderlich sind, um ein Vertragsverhältnis über Telekommunikationsdienstleistungen einschließlich dessen inhaltlicher Ausgestaltung mit Ihnen zu begründen oder zu ändern. Zu diesen Zwecken kann O2 auch Dritte als Auftragsdatenverarbeiter einsetzen.

Bestandsdaten dürfen ferner durch Tchibo mobil verarbeitet und genutzt werden, soweit dies zur Beratung, zur Werbung und zur Marktforschung für eigene Zwecke sowie zur bedarfsgerechten Gestaltung der Telekommunikationsdienstleistungen und Teledienste von O2 erforderlich ist und Sie hierin eingewilligt hat.

Wie lange speichert Tchibo Mobil (O2) nun Bestandsdaten sowie Verkehrsdaten?

Vertragsdaten werden mit Ablauf des auf die Vertragsbeendigung folgenden Kalenderjahres gelöscht. Das bedeutet zum Beispiel, dass bei Vertragsbeendigung im Oktober 2015 die Daten mit Ablauf des 31.12.2016 gelöscht werden. Darüber hinaus werden die Daten im Rahmen steuerrechtlicher und handelsrechtlicher Speicherverpflichtungen archiviert.

Die abrechnungsrelevanten Verkehrsdaten werden grundsätzlich für Reklamationszwecke maximal 80 Tage nach Abrechnung gespeichert. Man kann jedoch wählen, ob Tchibo Mobil die abrechnungsrelevanten Verkehrsdaten für maximal 80 Tage speichern soll oder ob diese nach Beendigung der Telekommunikationsverbindung vollständig gelöscht werden sollen.

Speicherdauer Verkehrsdaten allgemein bei O2

Laut wiki.vorratsdatenspeicherung.de werden Verbindungsdaten (Anrufe)  von eingehenden Verbindungen nicht gespeichert. Allerdings für Verbindungen aus dem O2-Netz gilt eine Ausnahme, hier werden die Anruf-Verbindungen 7 Tage gespeichert. Jedoch für IMEI (International Mobile Equipment Identity), IMSI (International Mobile Subscriber Identity) und SMS-Verbindungen gilt jederzeit eine Speicherdauer von 7 Tagen.

Für ausgehende Verbindungen samt der IMSI werden die Daten ganze 182 Tage gespeichert. Hier kann man als Kunde einschreiten und die Speicherung auf 30 Tage begrenzen. Zusätzlich werden IMEI und Verbindungen zu 0800-Nummern 7 Tage gespeichert und danach gelöscht.

Recht zur Auskunft, Berichtigung, Löschung und Sperrung Ihrer Daten

Dazu steht in den Datenschutzrichtlinien von Tchibo Mobil:

Auf Verlangen werden wir Ihnen unentgeltlich Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten erteilen.

Wenn Sie dies wünschen, senden Sie uns bitte eine Nachricht an unten stehende Daten oder kontaktieren Sie uns persönlich. Ebenso sind wir verpflichtet, auf Verlangen die über Sie gespeicherten Daten zu berichtigen, zu sperren oder zu löschen. Wenn Sie Fragen dazu haben, hilft Ihnen Ihre Tchibo mobil Kundenbetreuung gern weiter.

Tchibo Mobilfunk GmbH & Co. KG
Überseering 18
22297 Hamburg

E-Mail: [email protected]
Tel.: 040 – 605 900 095*
Fax: 040 – 638 759 999
(* täglich 8:00 – 22:00 Uhr)

Hier abstimmen.
[Total: 0 Average: 0]

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.