Telekom Quartalszahlen: 2,25 Millionen neue Mobilfunk-Kunden im Jahresvergleich

Telekom Quartalszahlen: 2,3 Millionen neue Mobilfunk-Kunden im Jahresvergleich – Die Telekom hat die Quartalszahlen für das 3. Quartal 2020 veröffentlicht und kann insgesamt auf das gesamte Jahr gesehen ein vergleichsweise gutes Ergebnis präsentieren. Die Umsätze und der Gewinn liegen zwar durch die Corona-Umstellungen etwas niedriger als erwartet aber es gibt zumindest keine kompletten Ausfälle in diesem Bereich.

„Die Deutsche Telekom zeigt Stärke“, sagte Vorstandsvorsitzender Tim Höttges. „Wir erhöhen unsere Prognose dank guter Geschäfte auf beiden Seiten des Atlantiks. Und wir können das, obwohl auch wir in einigen Bereichen die Auswirkungen der Pandemie spüren.“


Das Unternehmen schreibt selbst zu den aktuellen Zahlen:

Im dritten Quartal gewann die Telekom 192.000 neue Mobilfunk-Vertragskunden unter eigener Marke hinzu. Bei den mobilen Service-Umsätzen verzeichnete das Unternehmen einen leichten Rückgang um 0,5 Prozent im Jahresvergleich. Hauptgrund waren die geringeren Roaming- und Visitoren-Umsätze wegen geringerer Reisetätigkeit als Folge der Corona-Pandemie. Ohne diesen Einfluss wären die mobilen Service-Umsätze um rund 2 Prozent gestiegen.

Das bereinigte EBITDA AL stieg im Jahresvergleich im dritten Quartal um 1,3 Prozent auf 2,4 Milliarden Euro. Der Umsatz ging aufgrund niedriger Geräteumsätze und von Corona-Effekten um 1,1 Prozent auf 5,8 Milliarden Euro zurück. Daraus errechnet sich eine bereinigte EBITDA AL-Marge für das operative Segment Deutschland von 40,6 Prozent. Das waren 0,9 Prozentpunkte mehr als ein Jahr zuvor.

Besonders bei den Kundenzahlen kann das Unternehmen punkten. Insgesamt hat die Telekom mittlerweile 47,84 Millionen Kunden im Mobilfunk-Bereich und damit etwa 2,246 Millionen Kunden mehr als im Vorjahr. Etwa 600.000 Neukunden kommen dabei aus dem Vertragsbereich der MagentaMobil Allnet Flat, der Rest sind Prepaid Kunden. Hier merkt man deutlich, dass große Marken wie EDEKA oder Kaufland ins Telekom Netz gewechselt sind und einige Kunden mitgebracht haben. Dazu dürfte natürlich auch der 5G Ausbau und die 5G Handytarife bei der Telekom dafür gesorgt haben, dass einige Kunden in dieses Netz wechseln, um die neue Technik und den neuen Speed ausprobieren zu können.

Die Kundenzahlen im Mobilfunk im Q2/2020

Weitere Artikel rund um die Telekom Tarife

Hier abstimmen.
[Total: 0 Average: 0]

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.