Congstar X – Handytarif und Homespot in einem Angebot

Congstar X – Handytarif und Homespot in einem Angebot – Unter dem Namen Congstar X gibt es beim Discounter Congstar ein Angebot, dass gleich zwei Produktlinien zusammenführt. Congstar X ist dabei eine Kombination aus Allnet Flatrate und Homespot und kommt gleich mit zwei Simkarten für die unterschiedlichen Nutzungen. Congstar X soll dabei sowohl für den Handytarif als auch für den heimischen Internet-Zugang geeignet sein und ist damit ein Produkt, mit dem die Nutzer beide Funktionen abdecken können. Mittlerweile wurde sogar der Preis bereits etwas abgesenkt. Congstar X kostet nun nur noch 49 Euro – ursprünglich war die Doppel-Flat für 60 Euro an den Start gegangen. Dazu kommen einmalig 15 Euro Aktivierungsgebühr. Auch das ist vergleichsweise günstig, andere Datenangebote liegen hier bei bis zu 70 Euro als Bereitstellungspreis.

Das Unternehmen schreibt selbst zum Start:

Der neue, flexible und leistungsfähige LTE-Tarif congstar X mit 200 GB für unterwegs und zuhause kann ab sofort und unter www.congstar.de/congstar-x gebucht werden. Bei congstar X stehen für monatlich 58,49 Euro (inklusive Mehrwertsteuerrabatt) eine Smartphone-SIM und eine Router-SIM für die stationäre LTE-Nutzung in einem einzigen Vertrag zur Verfügung. Zudem können Kunden der congstar Postpaid-Tarife ab jetzt auch das attraktive Streamingangebot Disney+ mit vielen spannenden Serien und Filmen optional für 5,85 Euro / Monat abonnieren. Bei Buchung bis 31. Dezember gibt es die ersten drei Monate sogar ohne Aufpreis.

Der eine Bestandteil ist die normalen Congstar Allnet Flat. Dieses bietet kostenlose Gespräche und SMS in allen Netz und eine Datenflatrate. Das Konzept ist auch bei der einen Simkarte bei Congstar X vorhanden – nur das Datenvolumen beträgt bis zu 200GB und liegt damit weit über dem, was die anderen Congstar Tarif als Datenvolumen anbieten können. Genutzt wird dabei das LTE Netz der Telekom, LTEmax gibt es aber leider bei Congstar X nicht. (5G ist leider nicht verfügbar).

Daneben bekommt man auch noch einen stationären Router (Homespot) mit dazu. Den Congstar Homespot gibt es ebenfalls bereits als Einzelprodukt und die bekannten Vorteile und Nacheile dieses Homespot findet man auch bei Congstar X wieder. Der Tarif ist an einen Standort gebunden und bei maximal LTE 50 ist Schluss – 5G steht nicht zur Verfügung. Dennoch sollte das für eine normalen Internet-Nutzung kein Problem darstellen. LTE 50 entspricht auch etwa DSL 50.000 und das ist die Standardgeschwindigkeit eines normalen VDSL Anschlusses bei der Telekom. Im Vergleich zu diesen Angeboten hat man also mit dem Congstar X Homespot keinen Nachteil.

HINWEIS: Das Congstar X Angebot bezieht sich nur auf die beiden Simkarte inklusive dem Tarif. Die Hardware (also den mobilen WLAN Router und auch das Handy) muss man separat erwerben. Congstar bietet passende Geräte gleich mit zum Kauf an, aber dann entstehen natürlich zusätzliche Kosten.

Der interessante Punkt bei Congstar X ist dabei das Datenvolumen. Man bekommt so viel Datenvolumen wie beim Homespot, kann es aber auch für die Handy-Flatrate nutzen. Durch diese Kombination gibt es bei Congstar X extrem viel Datenvolumen auch für das Handy und zwar zu einem Preis, der deutlich unter den unlimited Tarifen der Konkurrenz liegt.

Congstar schreibt selbst zur Funktionsweise:

Neukunden erhalten zwei SIM-Karten – eine für die Nutzung im Smartphone für unterwegs, eine für die Nutzung in einem LTE-Router zuhause. Endgeräte können bei Bedarf zugebucht werden. Bei der Router-SIM-Karte ermöglicht der Tarif die Datennutzung an dem vom Kunden angegebenen Standort und dessen unmittelbaren Umkreis (sogenannter „Surfbereich“) innerhalb Deutschlands. Bei der Bestellung prüft congstar die LTE-Verfügbarkeit an der vom Kunden genannten Adresse. Für die Nutzung ist zudem ein LTE-fähiger Router erforderlich.

Die Router-Simkarte von Congstar X ist also nur zu Hause nutzbar, die andere Sim dagegen auch unterwegs. Das bedeutet dann erfreulicherweise auch, dass man die zweite Sim inklusive der 200 Gigabyte Datenvolumen überall in Deutschland im Handy einsetzen kann. So viel Datenvolumen gibt es zu einem Handyvertrag nur selten.

Die Simkarte im Router selbst ist leider nur eine Datenkarte und bringt keine eigenen Rufnummer mit. Man kann also nur über die Sim im Handy angerufen werden, ist das Handy nicht zu Hause, kann man nicht wie bei einem normalen Festnetz-Anschluss direkt auf dem Router anrufen. Für Single-Haushalte sollte das aber kein Problem sein, weil dann ohnehin nur eine Person zu Hause ist und diese dann immer das Handy mit der anrufenbaren Sim dabei hat.

Die Tarifdetails von Congstar X

  • 200 GB Datenvolumen zur Nutzung mobil und zuhause
  • LTE 50 mit bis zu 50 Mbit/s
  • Mobilfunk-SIM-Karte: Telefonie- und SMS-Flat in alle dt. Netze
  • Router-SIM-Karte: stationäre LTE-Nutzung im eigenen Surfbereich
  • Ein Vertrag, ein Datenvolumen, eine Rechnung
  • Preis: 50,00 Euro im Monat + einmalig 15 Euro Anschlussgebühr
  • direkt zum Congstar X Doppel-Tarif*

Netz und Netzqualität bei Congstar X

Wie alle Congstar Tarife und Flatrates nutzt auch Congstar X das gut ausgebaut Mobilfunk-Netz der Telekom und hat auch Zugriff auf LTE. Man surft aber leider nicht mit LTE max, sondern nur mit Geschwindigkeiten von bis zu 50MBit/s. Das liegt im Bereich der anderen Tarife von Congstar – auch andere Anbieter im Telekom Netz haben kaum höheren Speed.

Dazu gibt es leider nach wie vor keinen 5G Zugang. Die Telekom hat zwar bereits ein recht weit ausgebauten 5G Netz, aber die Drittanbieter und auch Congstar sind dafür bisher nicht freigeschaltet. Man ist also auch bei Congstar X auf die LTE Geschwindigkeiten beschränkt.

Für wen lohnt sich Congstar X?

Congstar X ist ein Kombi-Produkt aus zwei Tarifbestandteilen und damit natürlich vor allem für Nutzer interessant, die beide Tarifbestandteile bereits haben. Wer also sowohl Allnet Flat als auch DSL Flatrate nutzt, findet mit Congstar X einen interessante Lösung für beide Bereiche und profitiert dann noch vom dem recht umfangreichen Datenvolumen auch im mobilen Bereich.

Auch preislich ist das Angebot in solchen Fällen interessant. Man zahlt in der Regel bereits für den Internet Anschluss um die 30 Euro im Monat, dazu kommen dann noch die Kosten für einen Handytarif. Vor allem mit viel Datenvolumen liegt man dann sehr schnell bei Preisen deutlich über 50 Euro monatlich. Bei Congstar bekommt man beides zusammen zum Pauschalpreis von 50 Euro.

Allerdings gibt es im DSL Bereich bereits die ersten Gigabit Tarife und an diese Geschwindigkeiten kommt auch Congstar X nicht heran. Dazu braucht man für die Nutzung ein gute ausgebauten LTE Netz der Telekom vor Ort – das sollte man vorher auf der Netzabdeckungskarte der Telekom prüfen. Im Bestellprozess von Congstar X wird auch nochmal die Netzverfügbarkeit geprüft – sollte diese nicht gegeben sein, kann man das Angebot gar nicht erst nutzen.

VIdeo: Congstar X erklärt

Schreibe einen Kommentar