Hybrid LTE Option soll mehr Speed für Festetzanschlüsse bringen

Hybrid LTE Option soll mehr Speed für Festetzanschlüsse bringen – Viele Jahre lang waren die Festnetz-Anschlüsse bei der Telekom deutlich schneller als die mobile Datenübertragung. Mittlerweile hat sich das aber geändert, denn oft bekommt man im Festnetz nur Speed bis 50 oder 100MBit/s, während die Geschwindigkeiten im mobilen Bereich bei bis zu 300MBit/s (LTE max) im Telekom Netz liegen. Mit den Telekom Handytarifen surft man also mittlerweile schneller als mit dem Festnetz.

Daher bietet die Telekom ab sofort für die MagentaZuHause Festnetz Tarife eine neue Option an, mit der man den maximalen LTE Speed auch für den heimischen DSL Anschluss nutzen kann. Auf diese Weise soll die Geschwindigkeit der Festnetz Anschlüsse erhöht werden. Das klappt natürlich nur, wenn das LTE Netz vor Ort bereits sehr gut ausgebaut ist.

Die Telekom schreibt selbst zu den Konditionen der neuen Optionen:

 Mit der neuen Option Hybrid LTE surfen Kunden noch schneller als zuvor. Bis zu 300 Mbit/s kombiniert ein Hybrid-Router bei guter LTE-Versorgung mit der vorhandenen Festnetzgeschwindigkeit. Der notwendige Hybrid-Router Speedport Pro nutzt bei der Übertragung der Daten dabei das Mobilfunknetz parallel zum Festnetz. So sind auch große Datenmengen schnell übertragen. Die Option ist bei allen MagentaZuhause Tarifen für nur 4,95 Euro monatlich buchbar. Den Speedport Pro gibt es für einmalig 389,82 Euro oder im Mietmodell für monatlich 9,70 Euro.

Leider gibt es auch mit dieser Option aber bisher noch keinen Zugriff auf das 55 Netz der Telekom, auch mit dem Speed Upgrade für das mobile Netz bleibt die Nutzung auf 4G/LTE beschränkt. Es ist aber natürlich nicht ausgeschlossen, dass die Telekom mittelfristig auch 5G mit in diese Angebote mit aufnimmt.

Weitere Artikel rund um die Telekom Tarife

Hier abstimmen.
[Total: 1 Average: 5]

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.