Vodafone: 4 Millionen WLAN Hotspots stehen mittlerweile für Kunden bereit

Vodafone: 4 Millionen WLAN Hotspots stehen mittlerweile für Kunden bereit – Vodafone hat die Unitymedia-Homespots nach der Übernahme nun auch komplett in das eigene Netz integriert und damit stehen für die Kunden des Unternehmens nun bundesweit 4 Millionen WLAN Hotspots zur Verfügung. Die Hotspots stehen dabei als Alternative zum Mobilfunk-Netz von Vodafone zur Verfügung, sind aber in der Regel nur in den städtischen Bereichen verfügbar.

Das Unternehmen schreibt selbst dazu:

Wer einen Kabel-Anschluss in Verbindung mit einem Internet-Tarif hat und den Homespot-Service aktiviert, kann das bundesweite WLAN-Angebot ohne Zusatzkosten unterwegs an allen anderen Vodafone Homespots nutzen. Dazu muss der Kunde im jeweiligen Kunden-Center einmalig seine Zugangsdaten festlegen. Wer einmal mit Smartphone, Tablet oder Notebook im WLAN angemeldet ist, wird auf Wunsch automatisch mit jedem Vodafone Homespot in Reichweite verbunden. Auch an den öffentlichen Vodafone-Hotspots – das sind rund 6.000 WLAN-Zugänge auf Straßen und Plätzen sowie in Hotels, Cafés und Restaurants – ist der Zugang möglich.

Für die am Angebot nicht teilnehmenden Kabel-Kunden, Vodafone DSL-Kunden und alle anderen aus dem In- und Ausland gibt es mit Stunden-, Tages-, Wochen- und Monatstickets viele Möglichkeiten, um vom Surf-Spaß über WLAN ganz unkompliziert zu profitieren. Das geht ganz einfach per Kreditkarte oder Paypal. Die Tickets gelten dann im gewählten Zeitraum für alle 4 Millionen WLAN-Hotspots von Vodafone – ohne Volumen-Begrenzung für das Gerät, mit dem sie gekauft wurden. Ergänzend besteht die Möglichkeit, eine WLAN-Hotspot-Flat zu buchen, mit der drei zusätzliche Logins für weitere Familienmitglieder oder gleichzeitiges Surfen mit mehreren Geräten ermöglicht werden. Dieses Angebot ist im ehemaligen Unitymedia-Netz in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg allerdings noch nicht verfügbar.

Im Vergleich zu de normalen Vodafone Handytarifen wird das Datenvolumen über den Hotspot nicht auf die Flatrate angerechnet. Man kann also über die Hotspots unbegrenztes Datenvolumen nutzen, eine Drosselung gibt es ebenfalls nicht. Dazu ist der Speed in den Hotspots oft schneller als übe die Internet Flatrate – die Nutzung der Vodafone Hotspots kann also den eigenen Tarif entlasten und das Surfen einfacher machen.

Schreibe einen Kommentar