Telekom Prepaid-Karte aktivieren, ausweisen und freischalten

Telekom Prepaid-Karte aktivieren, ausweisen und freischalten – ähnlich wie bei anderen Mobilfunkanbietern, stellt auch die Telekom ihre neuen Angebote zur Verfügung. Dabei muss man darauf achten, dass man die bestellte Karte ordnungsgemäß aktiviert, sich dann identifiziert – was inzwischen Pflicht bei allen Prepaid-Karten der Fall ist -, sodass anschließend die Karte genutzt werden kann. Auf diese Schritte wird im folgenden Artikel näher eingegangen. Die Anleitung funktioniert allerdings nur für die originalen Telekom Prepaid Sim, die anderen D1 Prepaid Sim im Telekom Netz müssen bei jeweiligen Anbieter freigeschaltet werden.

Telekom Prepaid-Tarife

Als Telekom Nutzer hat man eine große Auswahl an Prepaid-Angeboten. Zu diesen gehören MagentaMobil Prepaid S, MagentaMobil Prepaid M, MagentaMobil Prepaid L, MagentaMobil Prepaid XL und der neue Prepaid Max Tarif mit unbegrenztem Datenvolumen:

Telekom MagentaMobil Prepaid S
Telekom MagentaMobil Prepaid S
2.95€
Grundgeb.

(9.95€ Kaufpreis)
Tarif im Telekom-Netz
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet:
keine
Laufzeit
Telekom MagentaMobil Prepaid XL
Telekom MagentaMobil Prepaid XL
24.95€
Grundgeb.

(9.95€ Kaufpreis)
Tarif im Telekom-Netz
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: Flat (5GB 300Mbit/s)
keine
Laufzeit
Telekom MagentaMobil Prepaid Max
Telekom MagentaMobil Prepaid Max
99.95€
Grundgeb.

(9.95€ Kaufpreis)
Tarif im Telekom-Netz
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: Flat (unlimit.300Mbit/s)
keine
Laufzeit

Den Überblick über alle Handy-Tarife gibt es hier: Handy Tarife Vergleich. Details zur Funktionsweise unseres Tarifrechnets haben wie hier zusammengefasst: So arbeitet unser Tarifrechner.
  1. MagentaMobil Prepaid S: 2,95 Euro Grundgebühr, sowie 9,95 Euro Kaufpreis, 9 Cent pro Minute und SMS und ein Internetpreis von 99 Cent pro MB, bei einer Maximalgeschwindigkeit von 300 Mbit/s und 10 Euro Startguthaben
  2. MagentaMobil Prepaid M: 9,95 Euro Grundgebühr, sowie 9,95 Euro Kaufpreis, 200 Freiminuten und 9 Cent pro SMS, Internetvolumen von 2 GB, bei einer Maximalgeschwindigkeit von 300 Mbit/s und 10 Euro Startguthaben
  3. MagentaMobil Prepaid L: 14,95 Euro Grundgebühr, sowie 14,95 Euro Kaufpreis, 300 Freiminuten und 9 Cent pro SMS, Internetvolumen von 3 GB, bei einer Maximalgeschwindigkeit von 300 Mbit/s und 15 Euro Startguthaben
  4. MagentaMobil Prepaid XL: 24,95 Euro Grundgebühr, sowie 24,95 Euro Kaufpreis, Allnet Flat auf Telefonie und SMS, Internetvolumen von 5 GB, bei einer Maximalgeschwindigkeit von 300 Mbit/s und 25 Euro Startguthaben
  5. MagentaMobil Prepaid Max – komplette Allnet Flat mit unbegrenztem Datenvolumen für 99.95 Euro monatlich

Die MagentaMobil Prepaid Tarif sind derzeit die einigen 5G Angebote und für 3 Euro monatlich mehr kann man 5G dazu buchen.

MagentaMobil Prepaid freischalten

Vor der Freischaltung muss die Prepaid Sim noch verifiziert werden, dabei werden (gesetzlich vorgeschrieben) die Daten von Pass oder Ausweis geprüft und gespeichert. Diese Identifikation kann per VideoIdent oder Postident vorgenommen werden.

Um die Prepaid Karte von Magenta Mobil freischalten zu können, können sich die Nutzer zwischen zwei Methoden entscheiden: entweder durch eine Aktivierungs-Webseite der Deutschen Telekom oder über die Service-Hotline. Bei beiden Methoden müssen jedoch bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein. So muss man die entsprechenden Daten – Passinformation, Rufnummer, SIM-Karte-Nummer – für die Aktivierung immer griffbereit halten. Trifft das zu, kann man die Karte aktivieren.

Aktivierung über die Servicehotline

Um die SIM-Karte über die Servicehotline zu aktivieren, wählt man zunächst die entsprechende Nummer an: 0800 33 02202. Die Nummer ist jedoch nicht kostenlos und der Verbindungspreis beträgt 6 Cent pro Anruf (bis maximal 42 Cent). Ruft man aus dem Ausland an, können die Preise variieren und eventuell ansteigen.

Online-Aktivierung

Wem die Servicehotline Methode nicht gefallen sollte, kann die Aktivierung über das Internet vornehmen. Dafür braucht man eine stabile Internetverbindung und den Link, mit welchem man die Aktivierung durchführen kann. Auch hier müssen die Kunden auf bestimmte Aspekte achten, darunter:

  1. korrekte Karten- und Rufnummer Eingabe
  2. korrekte Eingabe von persönlichen Daten
  3. Ausweisdaten müssen ordnungsgemäß eingetragen werden
  4. Tarif- und Gerätangaben beachten
  5. Prepaid-Karte aktivieren

Die freigeschaltete Prepaid-Karte wird innerhalb von 24 Stunden nach der Anmeldung aktiviert. Sollte das nicht passieren, ist die Kontaktaufnahme mit Kundenservice zu empfehlen.

Identifizierungsprozess

Wie es in der Einleitung schon angesprochen wurde, muss man sich bei dem Kauf einer Prepaid Karte identifizieren, wobei dieser Schritt bei allen Mobilfunkanbietern vorgenommen werden muss und gesetzlich verpflichtend ist. Die Gründe dafür liegen in den Sicherheitsmaßnahmen und -vorkehrungen, welche den Kauf und Nutzung von Prepaid Karten in gesetzeswidrigen Sinne untersagen. Um die Karte endgültig freischalten zu können, werden den Nutzern zwei Methoden angeboten: Freischaltung per PostIdent in einer Filiale der deutschen Post oder eine Freischaltung per VideoIdent bzw. Videoanruf. Bei der letzten Methode handelt es sich um einen Anruf mit der Kamera, bei welchem die Daten, sowie der Nutzer selbst verglichen werden. Dafür benötigt man nicht weiter, als eine stabile Internetverbindung und gute Kameraqualität. Bei der anderen Methode mit der Postfiliale muss man lediglich auf die Öffnungszeiten achten.

Family-Card Angebot

Für die Kunden mit Kindern, bietet Telekom zusätzlich den „Family-Card“ Angebot an. Dabei handelt es sich um einen besonderen Vertrag, der vor allem dann geeignet ist, wenn die Eltern den unerwünschten Internetzugang für das Kind beseitigen wollen, sodass dieses keinen unangenehmen Inhalten ausgesetzt wird. Dasselbe betrifft auch die jeweiligen Rufnummern. Für alle, die schon MagentaEins Tarif gebucht haben, ist diese Option kostenlos, also ohne der monatlichen Gebühr. Pro Tarif bzw. Vertrag können insgesamt 4 Karten bestellt werden, um so die ganze Familie abzudecken! Alle weiteren Informationen dazu findet man auf der entsprechenden Seite. In der Regel müssen diese Simkarten nicht mehr einzeln legitimiert werden, da die Daten ja bereits im Hauptvertrag vorhanden sind.

Bewertung

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.